Schalke scheint im Moment das Verletzungspech magisch anzuziehen. Beim 0:0 im Revierderby in Dortmund erwischte es mit Max Meyer den dritten Stürmer.

Schalke

Sorgen um Max Meyer

Thomas Tartemann
29. Oktober 2016, 21:59 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Schalke scheint im Moment das Verletzungspech magisch anzuziehen. Beim 0:0 im Revierderby in Dortmund erwischte es mit Max Meyer den dritten Stürmer.

Meyer musste in der 75. Minute nach einem Schlag auf das Sprunggelenk gegen Yevhen Konoplyanka ausgewechselt werden und humpelte nach Abpfiff mit bandagiertem Knöchel in die Umkleidekabine. „Max muss am Sonntag zur MRT-Untersuchung“, sagte Sport-Vorstand Christian Heidel. Mit einem Stirnrunzeln fügte er hinzu: „Es sieht nicht gut aus.“ Neben dem am Sprunggelenk operierten Breel Embolo fällt auch Altmeister Klaas-Jan Huntelaar länger aus. Der 33-Jährige zog sich im Abschlusstraining eine Teilruptur des Außenbands zu. Christian Heidel: „Es tut mir leid für Hunter. Ich hoffe, dass er schnell wieder gesund wird.“

Autor: Thomas Tartemann

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren