Der FC Schalke 04 steht vor der Europapokal-Partie am Donnerstag (19 Uhr, Veltins Arena) gegen RB Salzburg unter Erfolgsdruck.

Österreich-Experte

So besiegt Schalke Salzburg

Krystian Wozniak
28. September 2016, 17:27 Uhr
Foto: privat

Foto: privat

Der FC Schalke 04 steht vor der Europapokal-Partie am Donnerstag (19 Uhr, Veltins Arena) gegen RB Salzburg unter Erfolgsdruck.

Wir sprachen vor der Partie mit einem Österreich-Experten, der uns verrät, wie Schalke Salzburg knacken kann. Christian Benbennek, einst Trainer beim Regionalligisten Alemannia Aachen, ist zurzeit für den SV Ried in der österreichischen Bundesliga verantwortlich und kennt die Stärken sowie Schwächen der Roten Bullen aus Salzburg.

Wahnsinns-Torjäger: 192 Spiele, 168 Tore!

"Schalke muss vor allem auf Torjäger Soriano aufpassen. Der Junge hat eine eingebaute Torgarantie. Er kann aus allen Lagen treffen. Wenn Schalke Jonatan Soriano kontrolliert, dann ist das schon die halbe Miete", sagt der 44-jährige Fußballlehrer. Wie schwer der 31-jährige spanische Stürmer aus dem Spiel zu nehmen ist, beweist seine beeindruckende Statistik: in 192 Pflichtspielen erzielte Soriano unglaubliche 168 Tore. "Das ist eine echte Tormaschine. Er hatte schon etliche Angebote. Aber er fühlt sich allem Anschein nach in Salzburg pudelwohl. Salzburg ist eine sehr schöne Stadt und Red Bull wird ihm sicherlich auch ein paar Euro zahlen", sagt Benbennek.

Laut dem Ried-Coach, der nach dem ersten Viertel der österreichischen Saison auf einem sehr guten sechsten Platz steht, ähnelt das Spiel der Salzburger dem von RB Leipzig sehr: "Leipzig ist im Pressing noch stärker. Ansonsten sind das die gleichen Spiel-Philosophien. Salzburg mag es nicht, wenn man druckvoll und offensiv agiert. Schalke hat ein Heimspiel und wird beziehungsweise muss genauso spielen. Dann kann man Salzburg ganz schnell den Zahn ziehen."

Mit dem SV Ried unterlag Benbennek RB Salzburg mit 0:2. Schalke wird das laut dem gebürtigen Soltauer nicht passieren: "Ich bin recht sicher, dass das eine klare Angelegenheit wird. Schalke ist das bessere Team. Wenn Schalke mutig und offensiv agiert und natürlich Soriano im Griff hat, dann bleiben die Punkte auch in Gelsenkirchen. Salzburg ist der richtige Gegner für Schalke, um endlich den Knoten platzen zu lassen."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren