Nach drei Spielen hat TuS Helene erst ein Punkt auf dem Konto und steht damit auf dem letzten Platz der Tabelle. Trotzdem zeigt man Gelassenheit an der Bäuminghausstraße.

TuS Helene

Verein lässt sich nicht aus der Ruhe bringen

Simon Gerich
05. September 2016, 14:06 Uhr
Foto: privat

Foto: privat

Nach drei Spielen hat TuS Helene erst ein Punkt auf dem Konto und steht damit auf dem letzten Platz der Tabelle. Trotzdem zeigt man Gelassenheit an der Bäuminghausstraße.

Der schlechte Saisonstart bringt Dennis Mikoleit, Sportlicher Leiter, nicht aus der Ruhe. Gegenüber RevierSport erklärt er: "Der Verein ist ganz ruhig. Die Mannschaft ist neu und wir wollen ihr Zeit geben."

Am letzten Spieltag verlor die Mannschaft von Trainer Ibrahim Filinte mit 1:5 gegen den VfB Essen Nord. Nach einem 0:5-Rückstand gelang Kapitän Okan Su in der 82. Minute lediglich der Ehrentreffer per Strafstoß. "Wir stehen hinter der Mannschaft und vertrauen ihr, dass wir da unten wieder rauskommen, damit wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben", zeigt sich Mikoleit sicher.

Autor: Simon Gerich

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren