Mit einem Last-Minute-Treffer hat Tschechien bei der Fußball-EM den ersten Punkt geholt. Das Spiel gegen Kroatien wurde von Krawallen überschattet.

EM 2016

Krawalle überschatten Tschechien - Kroatien

dpa/RS
17. Juni 2016, 20:24 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Mit einem Last-Minute-Treffer hat Tschechien bei der Fußball-EM den ersten Punkt geholt. Das Spiel gegen Kroatien wurde von Krawallen überschattet.

Ein verwandelter Strafstoß von Tomas Necid (90.+4) bescherte dem Team das 2:2 (0:1) gegen Kroatien. Zuvor gelang Milan Skoda (76.) der Anschlusstreffer. Die Kroaten waren durch die beiden ehemaligen Bundesligaspieler Ivan Perisic (37. Minute) und Ivan Rakitic (59.) bereits 2:0 in Führung. Mit vier Punkten hat Kroatien vor dem Abendspiel Spanien gegen die Türkei die Tabellenführung in der Gruppe D übernommen.

[video]rstv,12135[/video]

Für hässliche Bilder sorgten in der 86. Minute kroatische Fans, die Bengalos auf den Platz warfen -ähnliche Szenen wie schon im Spiel gegen die Türkei. Der englische Schiedsrichter Mark Clattenburg unterbrach das Spiel. Polizei marschierte vor dem Block auf, wo sich Kroaten untereinander Schlägereien lieferten. Kroatische Spieler versuchten, ihre Anhänger zur Vernunft zu bringen.

Nach dem Abpfiff sagte Kroatiens Rakitic im ZDF zum Ausgang des Spiels: "Wenn wir uns auf den Rängen nicht anständig benehmen können, dann haben wir es auf dem Feld vielleicht auch nicht verdient."

Autor: dpa/RS

Kommentieren