Bereits am ersten Spieltag konnte der Neuling SV Budberg, der von der Bezirksliga 7 in die Klasse gekommen ist, ein Ausrufezeichen setzen. Der Landesliga-Absteiger KSV Pascha Spor wurde klar mit 5:1 besiegt. Für Benjamin Theves, Defensiv-Allrounder bei St. Hubert, kein Wunder:

Bezirksliga 6 NR: Expertentipp von Benjamin Theves (Spieler DJK/ TuS St. Hubert)

"Will immer zu null spielen"

hg
16. August 2007, 13:35 Uhr

Bereits am ersten Spieltag konnte der Neuling SV Budberg, der von der Bezirksliga 7 in die Klasse gekommen ist, ein Ausrufezeichen setzen. Der Landesliga-Absteiger KSV Pascha Spor wurde klar mit 5:1 besiegt. Für Benjamin Theves, Defensiv-Allrounder bei St. Hubert, kein Wunder: "Pascha Spor hat eine komplett neue Mannschaft und Budberg ist stark und zählt für mich zu den Favoriten."

Während Pascha Spor am Sonntag auf Aufsteiger VfL Rheinhausen trifft, geht es für den aktuellen Tabellenführer aus Rheinberg zum VfB Uerdingen. "Pascha Spor verliert erneut und Budberg siegt wieder locker", tippt der Verbandsliga-erfahrene Kicker. [imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/004/156-4201_preview.jpeg Will am Sonntag mit seinem Team dreifach punkten: Benjamin Theves, Abwehrspieler beim TuS St. Hubert[/imgbox]

Für den TuS St. Hubert, der sich am Saison-Ende in der oberen Tabellenhälfte wiederfinden möchte, geht es nach dem 2:2 gegen Mitfavorit TSV Wachtendonk-Wankum, wo jetzt der ehemalige TuS-Torjäger Kai Ritz kickt, zum VfR Krefeld. "Bei Rasensport tun wir uns immer sehr schwer", erklärt Theves, "für mich als Abwehrspieler ist es wichtig, dass wir zu null spielen. Da tippe ich auf ein 2:0 für uns." Um das Ziel, mindestens um einen Punkt besser als in der Vorsaison zu sein, realisieren zu können, hofft "Ramelow" vom Verletzungspech verschont zu bleiben: "In der vergangenen Spielzeit musste ich wegen einer Bauchmuskelzerrung länger pausieren. Das hat mich schon ziemlich genervt."

Autor: hg

Mehr zum Thema

Kommentieren