Villarreal und Real Betis unter Druck

cle
29. Mai 2005, 08:27 Uhr

Am letzten Spieltag der spanischen Primera Division steht der Kampf um die Champions-League-Qualifikationsplätze im Mittelpunkt. Während der FC Villarreal gegen UD Levante antritt, muss Real Betis zu Real Mallorca.

Die Meisterschaft ist zwar entschieden, dennoch geht es in der spanischen Primera Division am letzten Spieltag noch um viel: Mit dem FC Villarreal, Real Betis, dem FC Sevilla und Espanyol Barcelona kämpfen gleich vier Vereine um die beiden begehrten Champions-League-Qualifikationsplätze.

Forlan glaubt an schwieriges Spiel

Gute Karten dürfte dabei vor allem der FC Villarreal haben, denn der Tabellendritte (62 Punkte) kann mit einem Heimsieg gegen UD Levante alles klarmachen. Leicht werden es die Gäste den Hausherren jedoch nicht machen, denn Levante benötigt nach neun sieglosen Spielen unbedingt einen Erfolg, um den drohenden Abstieg zu verhindern. "Es wird ein schwieriges Spiel, Levante wird um sein Leben kämpfen", glaubt auch Villarreals Torjäger Diego Forlan.

Auch Real Betis kann sich im Kampf um einen Champions-League-Startplatz große Hoffnungen machen. Der Tabellenvierte liegt einen Zähler hinter Villarreal, hat bei Real Mallorca allerdings noch einmal eine schwierige Hürde zu nehmen. Die abstiegsbedrohten Gastgeber können mit einem Heimerfolg den Klassenerhalt in trockene Tücher bringen.

Sevilla hofft auf Ausrutscher

Auf einen Ausrutscher von Villarreal und Real Betis hofft unterdessen der FC Sevilla. Mit 60 Punkten auf dem Konto ist der Tabellenfünfte auf Schützenhilfe von Levante und Mallorca angewiesen, um sich die Champions-League-Qualifikation zu sichern. Und auch dann müsste im andalusischen Derby gegen den FC Malaga zunächst einmal ein Sieg her, will man sich die letzte Chance nicht verspielen.

Zum Siegen verdammt ist auch Espanyol Barcelona. Die Katalanen rangieren mit 58 Zählern auf Rang sechs und brauchen im Heimspiel gegen Athletic Bilbao drei Punkte, um die theoretische Möglichkeit auf Platz vier zu wahren.

Der FC Valencia muss unterdessen auf eine Niederlage von Espanyol Barcelona hoffen. Mit einem Sieg gegen CA Osasuna könnte der entthronte Meister dann doch noch den Sprung in den UEFA-Pokal schaffen.

"Barca" zum Abschluss bei Real Sociedad

Für den neuen Champion FC Barcelona und Vizemeister Real Madrid geht es am letzten Spieltag dagegen nur noch darum, einen ordentlichen Saisonabschluss zu feiern. Während die Katalanen zu Real Sociedad reisen, treten die Hauptstädter bei Real Zaragoza an.

Der Spieltag im Überblick

Real Sociedad - FC Barcelona, Real Zaragoza - Real Madrid (beide Samstag), Racing Santander - Albacete Balompie, Atletico Madrid - FC Getafe, Espanyol Barcelona - Athletic Bilbao, FC Sevilla - FC Malaga, FC Valencia - CA Osasuna, Real Mallorca - Real Betis, FC Villarreal - UD Levante, CD Numancia - Deportivo La Coruna (alle Sonntag).

Autor: cle

Kommentieren