Falls Viktoria Köln noch vom Titel träumen will, dann zählen nur noch Siege, Siege und Siege. Das scheint die Mannschaft von Trainer Tomek Kaczmarek verinnerlicht zu haben.

RL West

Viktoria siegt im Derby

Krystian Wozniak
20. Februar 2016, 14:06 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Falls Viktoria Köln noch vom Titel träumen will, dann zählen nur noch Siege, Siege und Siege. Das scheint die Mannschaft von Trainer Tomek Kaczmarek verinnerlicht zu haben.

Nach den Punkteteilungen gegen Kray (2:2) und bei Borussia Dortmund II (1:1) gelang der hochgehandelten Viktoria im dritten Anlauf der erste Pflichtspiel-Sieg im neuen Jahr. Im Derby beim 1. FC Köln II behielt die Viktoria vor 650 Zuschauern durch einen Treffer von [person=5007]Lukas Nottbeck[/person] (31.) die Oberhand und schob sich auf Rang drei in der Tabelle vor. "Für uns war das ein wichtiger und dreckiger Sieg. Wir wussten, dass es im Moment in dieser Jahreszeit bei diesen Bedingungen nur so geht. Defensiv haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht und dem FC II keine einzige Torchance ermöglicht. Wir waren bei allen Standardsituationen sehr aufmerksam, daran haben wir zuletzt auch gearbeitet. Für uns zählt nur der Sieg und wir brauchen eine gute Serie, nur so kommen wir voran. Nächste Woche wollen wir gegen Rödinghausen da weitermachen", bilanzierte Viktoria-Trainer Tomasz Kaczmarek.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren