Die Zeiten, in denen der BV Brambauer-Lünen mit geringen Mitteln die Westfalenliga unsicher machte, sind schon lange vorbei.

BV Brambauer-Lünen

Bördeling will in die Top 5

30. Dezember 2015, 09:07 Uhr
Foto: Heimann

Foto: Heimann

Die Zeiten, in denen der BV Brambauer-Lünen mit geringen Mitteln die Westfalenliga unsicher machte, sind schon lange vorbei.

Nachdem der Verein im vergangenen Sommer auch noch in die Bezirksliga abstieg, scheint es sich Brambauer dort gemütlich zu machen. Platz sechs, der Abstand zur Spitze beträgt 19 Zähler. In dieser Saison ist nicht mehr viel drin für den BVB. Wir sprachen mit Trainer Dirk Bördeling über die bisherige Spielzeit und das, was noch kommt.

Dirk Bördeling über...

die Hinrunde des BV Brambauer-Lünen:
Die Hinrunde war sehr durchwachsen. Das liegt vor allem daran, dass wir größere Personalprobleme hatten. Angesichts dessen war es erfreulich, dass wir die letzten Spiele vor der Winterpause mit drei Siegen und einem Remis erfolgreich gestalten konnte. Wir würden gerne ein, zwei Plätze weiter oben stehen, aber es haben uns eben kleinere und größere Ausfälle zurückgeworfen.

personelle Veränderungen im Winter:
Es wird sich nach aktuellem Stand gar nichts tun. Im Augenblick ist mir auch nicht bekannt, dass sich ein Spieler verändern möchte.

die Ziele für 2016:
Wir wollen in erster Linie eine höhere Trainingsbeteiligung haben. Wenn die Leute fit sind und regelmäßig trainieren, dann werden sich auch die Ergebnisse einstellen, davon bin ich überzeugt. Es wäre schön, wenn wir am Ende unter den Top 5 landen würden.

den Start der Vorbereitung:
Wir fangen am 12. Januar wieder an. Ein paar Jungs sind aber schon zu den Stadtmeisterschaft wieder da.

Auf der zweiten Seite gibt es einige statistische Daten über den BV Brambauer-Lünen:

Autor:

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren