Das Jahr scheint doch noch ein positives Ende zu nehmen für Dan-Patrick Poggenberg. Der Duisburger spielt nach seinem Scheinbeinbruch wieder Fußball.

MSV Duisburg

Poggenberg zurück auf dem Platz

15. Dezember 2015, 18:02 Uhr
Foto: RS

Foto: RS

Das Jahr scheint doch noch ein positives Ende zu nehmen für Dan-Patrick Poggenberg. Der Duisburger spielt nach seinem Scheinbeinbruch wieder Fußball.

Fast auf den Tag genau 22 Wochen musste er pausieren. Am Nikolaustag durfte Poggenberg dann endlich wieder auf den Rasen. Beim 0:0 der U23 gegen Kalkum-Wittlaer gab der 23-Jährige Abwehrspieler vor einer Woche sein Comeback. 45 Minuten durfte er damals ran.

An diesem Wochenende hat "Pogge" seine Einsatzzeiten weiter ausgebaut. Am Sonntag spielte er erneut in der U23 - gegen den 1. FC Bocholt war er über die gesamten 90 Minuten am Ball - und half der Zweitvertretung dabei, nach vier sieglosen Spielen in Folge endlich wieder einen Dreier einzufahren.

In der Sommervorbereitung hatte sich Poggenberg im Trainingslager bei einem Zusammenprall mit Torhüter Maurice Schumacher das Schienbein gebrochen und konnte beim Zweitligisten in der Hinrunde bislang nur zuschauen. Dass er nach seiner Wiedergenesung erst einmal "nur" bei der U23 zum Einsatz kommt, stört Poggenberg überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil: „Das tat gut“, freute er sich nach seinem Debüt, „es war schön, wieder auf dem Rasen zu stehen, da ist es egal, in welcher Liga."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren