Gegen Kray hatte Leon Binder sein Kurz-Comeback bei Rot-Weiss Essen gegeben, gegen den BVB II war er für die Startelf vorgesehen. Doch daraus wurde nichts.

RWE

OP statt Startelf für Leon Binder

06. Dezember 2015, 11:56 Uhr
Foto: Deutzmann

Foto: Deutzmann

Gegen Kray hatte Leon Binder sein Kurz-Comeback bei Rot-Weiss Essen gegeben, gegen den BVB II war er für die Startelf vorgesehen. Doch daraus wurde nichts.

Drei Minuten lang durfte Verteidiger [person=3705]Binder[/person] vor einer Woche beim 1:1 gegen Kray ran. In Dortmund hätten viele weitere Einsatzminuten hinzukommen können. "Eigentlich sollte Leon von Beginn an als rechter Verteidiger spielen", verriet RWE-Trainer Jan Siewert. Doch am Tag vor dem Spiel hatte sich seine alte Wunde entzündet, Binder musste schon am Freitag erneut operiert werden und kehrt erst zur Rückrunde wieder auf den Platz zurück. An seiner Stelle kam in Dortmund [person=29417]Jeffrey Obst[/person] zum Einsatz.

Mit [person=3671]Philipp Zeiger[/person] kehrte ein anderer Abwehrspieler nach Verletzung hingegen in die Startelf zurück. Für ihn blieb Gino Windmüller auf der Bank. "Bei Gino hat zuletzt die Kraft etwas nachgelassen", erklärte Siewert den Wechsel.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren