Die Karriere von Maik Odenthal hat einen deftigen Dämpfer erhalten. Der VfL Osnabrück suspendierte den 22-Jährigen bis zum Ende der laufenden Hinserie.

Osnabrück

VfL suspendiert Ex-Gladbacher

28. Oktober 2015, 10:24 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die Karriere von Maik Odenthal hat einen deftigen Dämpfer erhalten. Der VfL Osnabrück suspendierte den 22-Jährigen bis zum Ende der laufenden Hinserie.

Bis Ende des Jahres wird der ehemalige Gladbacher kein Spiel mehr für den VfL in der 3. Liga bestreiten. Die Suspendierung des Mittelfeldspielers, der seit seinem Wechsel von den "Fohlen" zu den "Lila-Weißen" im Sommer 2014 elf Drittligaspiele (ein Tor) für Osnabrück bestritten hat, erfolgte aus nicht näher ausgeführten disziplinarischen Gründen.

Trübe Zukunftsaussichten

Odentahl wird künftig lediglich für die Reserve des VfL in der Oberliga Niedersachsen spielen. Bereits in der vergangenen und auch in der aktuellen Spielzeit absolvierte der 22-Jährige Einsätze in der zweiten Mannschaft. Seine Bilanz in der Oberliga lässt sich dabei durchaus sehen: In allen zehn Partien stand Odentahl in der Startelf und markierte stolze sieben Treffer. Gleichwohl bedeutet die Suspendierung für das Talent naturgemäß einen Rückschritt in der eigenen Karriereplanung.

Ob für den ehemaligen Gladbacher eine Rückkehr zu den Profis überhaupt realistisch ist, steht derzeit noch in den Sternen. Nicht sonderlich förderlich ist dabei wohl die Meldung, dass der VfL in dieser Woche zwei Probespieler testet. Neben dem finnischen Abwehrspieler Dani Hatakka (Kuopio PS) könnte Jürgen Prutsch (zuletzt TSV Hartberg) neue Konkurrenz für Odentahl darstellen. Der 26-Jährige ist im Mittelfeldzentrum aktiv und war bereits österreichischer Junioren-Nationalspieler. Odentahls eigener Vertrag in Osnabrück läuft nur noch bis zum Sommer 2016. Keine guten Aussichten also für den Youngster...

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren