A-Kreisligist TuRa 86 hat am Dienstagabend im Essener Kreispokal Nord-West für eine faustdicke Überraschung gesorgt.

Kreispokal Essen

TuRa gelingt die Sensation

Martin Herms
07. Oktober 2015, 13:32 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

A-Kreisligist TuRa 86 hat am Dienstagabend im Essener Kreispokal Nord-West für eine faustdicke Überraschung gesorgt.

Das Team von Trainer Mike Sauer bezwang den ambitionierten Bezirksligisten Vogelheimer SV auf dessen eigener Anlage mit 3:2 (2:1) und zog in das Viertelfinale ein. Schon in der zweiten Runde hatte TuRa mit der DJK Katernberg 19 einen Bezirksligisten ausgeschaltet. In der Runde der letzten Acht wartet der Gewinner der Partie FC Karnap gegen TuS 84/10 Bergeborbeck. Wie im Vorjahr qualifizieren sich drei Vereine aus dem Nord-Westen für die erste Runde des Niederrheinpokals.

Vor rund 150 Zuschauern am Lichtenhorst ließ sich der Außenseiter auch nicht davon beirren, dass eine 2:0-Führung zwischenzeitlich aus der Hand gegeben wurde. Drei Minuten vor dem Ende erzielte Burak Pakdemirli das Siegtor für die Altendorfer. "Wir haben unserer Chancen eiskalt genutzt und hatten an diesem Abend mit Tobias Pimor einen Mann im Tor, der eine Weltklasse-Leistung abgeliefert hat. Die Jungs sind bis an die Schmerzgrenze gegangen und haben sich belohnt", jubelte der Sportliche Leiter der TuRaner, Soufian Asanay, über den sensationellen Erfolg in Vogelheim.

Autor: Martin Herms

Kommentieren