Mit 1:5 unterlag der BVB bei Bayern München - Sportdirektor Michael Zorc fand vor allem für die Defensivleistung kritische Worte.

BVB

Manager Zorc schimpft über Abwehrverhalten in München

Sebastian Weßling, aufgezeichnet in der Mixed Zone
04. Oktober 2015, 20:52 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Mit 1:5 unterlag der BVB bei Bayern München - Sportdirektor Michael Zorc fand vor allem für die Defensivleistung kritische Worte.

Michael Zorc, mit 1:5 verliert Borussia Dortmund gegen die Bayern. Mit welchen Gefühlen verlassen Sie München?
Das ist sehr bitter, weil es sehr deutlich und sehr hoch war. Mit dem schnellen Tor zum 3:1 nach der Halbzeit war uns der Zahn gezogen. Danach hat keiner mehr geglaubt, dass man was machen konnte.

Wie haben Sie die Gegentore gesehen? Wir haben zwei Gegentore bekommen nach 60-Meter-Pässen, beide von Boateng. Das geht natürlich so nicht vom Abwehrverhalten. Dann haben wir noch aus einem Konter heraus einen Elfmeter bekommen. Wir haben eigentlich gut angefangen, mutig nach vorne gespielt. Da haben sich uns mehrfach über die linke Seite Chancen geboten, die wir dann aber nicht konsequent genutzt haben. Und dann haben wir die Tore bekommen. Das 4:1 soll auch abseits gewesen sein - aber da ging es ja nur noch um die Höhe. Mit dem 3:1 war das Spiel gelaufen. Der Sieg der Bayern geht total in Ordnung.

Trainer Thomas Tuchel hat die Rückkehr zu den Grundtugenden angemahnt. Sehen Sie da einen Trend, dem man entgegenwirken muss bei nun vier sieglosen Spielen in Folge?
Es geht mehr um das Abwehrverhalten. Das ist ja zu einfach bei solchen 60-Meter-Pässen. Natürlich laufen Müller und Lewandowski super ein, aber das ist zu verteidigen und das haben wir nicht gut gemacht.

War das der wesentliche Unterschied zu den Bayern? Dass die defensiv aufmerksamer waren und ihren Ballbesitz konsequenter zu Ende gespielt haben?
Mit den geschossenen Toren kriegst du natürlich die entsprechende Sicherheit, die du brauchst. Die hatten sie ja in den ersten 20 bis 25 Minuten nicht. Und auf einmal hast du ein anderes Spiel gehabt. Wenn du in der Abwehrarbeit solche Fehler machst, verlierst du so ein Spiel und zwar auch so deutlich.

Können diese Bayern überhaupt geschlagen werden? Jede Mannschaft ist schlagbar und die werden auch mal ein Spiel verlieren. Aber wir haben ja schon immer gesagt: Die sind der absolute Favorit und dieser Rolle werden sie momentan auch sehr deutlich gerecht.

Autor: Sebastian Weßling, aufgezeichnet in der Mixed Zone

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren