Schalkes verletzter Mittelfeldspieler Marco Höger bekommt ein neues Vertragsangebot.

Schalke

Höger bekommt ein neues Angebot

30. September 2015, 17:14 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Schalkes verletzter Mittelfeldspieler Marco Höger bekommt ein neues Vertragsangebot.

Das verriet Horst Heldt im Vorfeld der Europa-League-Partie gegen Asteras Tripolis.

[person_box=2669][/person_box]

Mit Höger hatte es schon im vergangenen Frühjahr Gespräche gegeben, den am 30. Juni 2016 auslaufenden Kontrakt zu verlängern, diese waren dann allerdings auf Eis gelegt worden. Schalke steckte seinerzeit in der Krise und der Rechtsfuß war mittendrin: Neben Sidney Sam und Kevin-Prince Boateng war auch er kurzfristig suspendiert worden.

Das war in seinem Fall aber schnell ausgeräumt. Unter dem neuen Trainer André Breitenreiter bekam der 26-Jährige trotz großer Konkurrenz seine Einsatzzeit. Im letzten Bundesliga-Spiel beim Hamburger SV war aber schon nach wenigen Minuten Schluss: Bei einem Foul erlitt Höger eine Knieverletzung, die sich am Sonntag als Teilriss des linken Kreuzbandes entpuppte. Am Dienstag wurde der gebürtige Kölner nun erfolgreich operiert.

Das machen gute Vereine so
Horst Heldt als Ehrenmann

Gleichzeitig setzte der Klub ein Signal: "Es herrschte schnell Einigkeit bei den Verantwortlichen von Vereinsführung und der sportlichen Leitung, dass wir das tun wollen", berichtete Heldt. Ein neues Angebot mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2017 liege dem Spieler, der bis zum Ende der Hinrunde ausfallen wird, vor. "Das machen gute Vereine so", findet Heldt. Höger habe für Schalke "immer seine Knochen hingehalten", da solle er nun auch die Möglichkeit bekommen, "in Ruhe" (Heldt) wieder fit zu werden. "Er soll noch ein weiteres Jahr haben, um sich hier zu empfehlen", sagte der S04-Sportvorstand.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren