Damit hätten wohl die Wenigsten gerechnet: Ausgerechnet beim Top-Favoriten Füchse Duisburg holt das blutjunge Team der ESC Wohnbau Moskitos den ersten Saisonsieg.

Eishockey-OL

Moskitos überraschen in Duisburg

28. September 2015, 12:14 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Damit hätten wohl die Wenigsten gerechnet: Ausgerechnet beim Top-Favoriten Füchse Duisburg holt das blutjunge Team der ESC Wohnbau Moskitos den ersten Saisonsieg.

Am Ende sicherte vor allem eine Glanzleistung von Torwart Justin Schrörs den 3:2-Sieg nach Penaltyschießen. Der Schlussmann parierte 54 Schüsse sowie drei Penaltys und verdiente sich wenig überraschend ein Extralob von Trainer Frank Gentges: "Wenn man hier gewinnen will, dann braucht man eine fehlerfreie Leistung, ein bisschen Glück und einen guten Torwart. Das hatten wir dieses Mal."

Lediglich zwei Minuten lang gerieten die Stechmücken etwas heftiger ins Straucheln. Nach dem tollen Solo zur 1:0-Führung durch Kapitän Jan Barta reichten dem EVD 102 Sekunden, um das Spiel durch Treffer von Lukas Gärtner und Lars Grözinger zu drehen. Ausgerechnet Ex-Fuchs Cornelius Krämer brachte den ESC mit seinem Tor in Minute 45 zurück in die Partie. Im Penaltyschießen ließ sich EVD-Keeper Sebastian Stefaniszin von Essens Michal Velecky gleich zweimal mit derselben Bewegung übertölpeln und sicherte vor 1810 Zuschauern in der Scania-Arena die ersten Essener Punkte der Saison.

"Wer hätte von uns gedacht, dass wir an diesem Wochenende ein Spiel gewinnen? Wir waren schon am Freitag gegen Herne nah dran, die Jungs waren danach schon ein bisschen down. Dieser Sieg hier ist richtig gut fürs Selbstvertrauen", bilanzierte Gentges. Füchse-Trainer Tomas Martinec zeigte sich auf der Pressekonferenz eher wortkarg und betonte, dass "die Partie gezeigt hat, dass man in dieser Liga einfach viel investieren muss, um Spiele zu gewinnen." Die nächste Gelegenheit, vor heimischer Kulisse genügend für den ersten Heimsieg zu investieren, bietet sich direkt am kommenden Freitag ab 19.30 Uhr gegen die Rostock Piranhas. Für die Moskitos steht nach dem Doppelderby-Wochenende die erste etwas längere Auswärtsfahrt an, die Partie bei den Wedemark Scorpions wird im Mellendorfer Ice House um 20 Uhr angepfiffen.

Autor:

Kommentieren