Überraschende Neuigkeiten aus Krefeld: Die Pinguine trennen sich nur kurz nach dessen Amtsübernahme schon wieder von Geschäftsführer Axel Nagel.

Krefeld Pinguine

Geschäftsführer schon wieder weg

15. September 2015, 10:50 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Überraschende Neuigkeiten aus Krefeld: Die Pinguine trennen sich nur kurz nach dessen Amtsübernahme schon wieder von Geschäftsführer Axel Nagel.

Der 54-jährige Familienvater wurde erst Ende April diesen Jahres bei den Schwarz-Gelben eingestellt. Über die Gründe der schnellen Beendigung der Zusammenarbeit gab es seitens des KEV am Dienstagmorgen keine Angaben.

Die Stellungnahme des Klubs im Wortlaut:

"Die Krefeld Pinguine bedanken sich bei Herrn Nagel für die immer positive Zusammenarbeit und vor allen Dingen für die Unterstützung, welche er in dieser Zeit geleistet hat. Die Zusammenarbeit war von Anfang an als begrenzt angesetzt. Herr Nagel hatte sich in einer schwierigen Situation angeboten, den Krefeld Pinguinen zu helfen, und hat dies in vorbildlicher Art und Weise durchgeführt. Vor allen Dingen wurde ein neues Catering-Konzept umgesetzt, welches bereits bei den ersten Spielen zu viel Beifall bei den Sponsoren der Krefeld Pinguine führte. Des Weiteren wurde die Zusammenarbeit mit dem Seidenweberhaus massiv verbessert. Die Krefeld Pinguine bedauern, dass die auf Zeit angesetzte Zusammenarbeit beendet ist, und wünschen Herrn Nagel für seine Zukunft alles Gute."

Autor:

Kommentieren