SuS Haarzopf hat den Saisonstart mit drei Niederlagen in drei Spielen ziemlich in den Sand gesetzt. Die Probleme liegen auf der Hand.

BL NR 5

Missglückter Saisonstart für Haarzopf

Carlo Strauß
01. September 2015, 15:14 Uhr
Foto: Deutzmann

Foto: Deutzmann

SuS Haarzopf hat den Saisonstart mit drei Niederlagen in drei Spielen ziemlich in den Sand gesetzt. Die Probleme liegen auf der Hand.

Nach einem missglückten Saisonstart stehen die Essener schon früh im Tabellenkeller. Trainer Heiko Tüting braucht nicht lange zu suchen, um die Gründe für die Niederlagen zu finden. So bezeichnet er vor allem die Vorbereitung als "schwierig. Wir hatten keine optimale Vorbereitung mit vielen Verletzten und Urlaubern."

Wir befinden uns vergleichsweise in der dritten oder vierten Woche der Vorbereitung
Heiko Tüting

Daher sei auch der Fitnesszustand eine der Hauptursachen, dass man nicht erfolgreich in die Saison starten konnte. "Wir befinden uns vergleichsweise in der dritten oder vierten Woche der Vorbereitung." Ein weiterer Grund, dass man noch nicht an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen konnte, ist natürlich auch der Abgang von Torjäger [person=16210]Marc Enger[/person], der in den letzten beiden Spielzeiten über 60 Buden erzielen konnte.

Auch da macht der Trainer der Grün-Weißen ein Kopfproblem aus: "In den Köpfen der Spieler steckt schon noch der Gedanke, dass da vorne einer ist, der sich auch gegen fünf oder sechs Gegenspieler durchsetzen kann." Tüting erwartet einen langen Prozess und fordert, dass man in Zukunft noch mehr als Kollektiv arbeiten müsse, um wieder erfolgreich zu sein. Und genau da möchte er nächsten Sonntag beim Gegner Tura 88 Duisburg anfangen und mindestens einen Punkt mit zum Föhrenweg nehmen.

Autor: Carlo Strauß

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren