Der MSV Duisburg verlor kurz vor dem Ende des Trainingslagers in Kaprun (Österreich) sein zweites Turnier-Spiel beim Wüstenrot-Cup 0:1 (0:0) gegen Dinamo Budweis aus Tschechien. Das Tor des Tages fiel nach einem Abspielfehler von Pablo Caceres, den Björn Schlicke 13 Minuten vor dem Abpfiff nicht mehr ausbügeln konnte. Somit landeten die Zebras unter sengender Bergsonne (38,5 Grad Celsius) auf dem vierten und letzten Platz.

MSV: Letzter Platz beim Turnier

Ailton-Premiere mit Abseitstor

tt
20. Juli 2007, 19:00 Uhr

Der MSV Duisburg verlor kurz vor dem Ende des Trainingslagers in Kaprun (Österreich) sein zweites Turnier-Spiel beim Wüstenrot-Cup 0:1 (0:0) gegen Dinamo Budweis aus Tschechien. Das Tor des Tages fiel nach einem Abspielfehler von Pablo Caceres, den Björn Schlicke 13 Minuten vor dem Abpfiff nicht mehr ausbügeln konnte. Somit landeten die Zebras unter sengender Bergsonne (38,5 Grad Celsius) auf dem vierten und letzten Platz.

"Das", bilanziert Trainer Rudi Bommer, "ist für mich kein Maßstab, die Platzierung hat keine Bedeutung. Wichtig ist, dass die Jungs marschiert sind. Leider haben wir ein Mal nicht aufgepasst." Sein Debüt feierte Neuzugang Ailton, der eine gute Chance vergab und ein Abseitstor erzielte. Bommer: "Toni hatte zwar Pausen in seinem Spiel, aber man spürt seine Gefährlichkeit. Wenn sich der Gegner an ihm orientiert, sind andere automatisch frei, wir profitieren von ihm." Der Coach gibt zu bedenken: "Er ist erst acht Tage im Training, da darf man noch nicht zu viel erwarten."

MSV: Herzog (46. Starke) - Lamey (68. Weber), Filipescu, Schlicke, Willi (68. Caceres) - Tiffert (46. Daun), Grlic, Georgiev (46. Maicon), Mokhtari (46. Idrissou) - Ishiaku, Lavric (46. Ailton). Tor: 0:1 Hylek (77). Zuschauer: 255.

Autor: tt

Kommentieren