Dem Bezirksligisten BV Herne-Süd ist auf dem Transfermarkt ein echter Coup gelungen. Der Verein hat sich die Dienste eines Ex-Profis gesichert.

BV Herne-Süd

Ex-Schalker soll ab sofort für die Tore sorgen

11. August 2015, 12:38 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Dem Bezirksligisten BV Herne-Süd ist auf dem Transfermarkt ein echter Coup gelungen. Der Verein hat sich die Dienste eines Ex-Profis gesichert.

Der ehemalige Schalker [person=3862]Rene Lewejohann[/person] hat für ein Jahr an der Bergstraße unterschrieben. "Ich werde am heutigen Dienstag meine erste Trainingseinheit beim BV abspulen", berichtet Lewejohann.

Der 31-jährige Angreifer, der zuletzt beim DSC Wanne-Eickel spielte, will nach seiner schweren Fuß-Verletzung wieder Anschluss finden. "Ich bin fit, aber natürlich fehlt mir noch die Spielpraxis", gibt "Lewe" offen zu: "Ich möchte wieder Spaß am Fußball haben."

Die fehlende Spielpraxis ist allerdings nicht der einzige Grund, warum er den Schritt nach unten die die Bezirksliga gegangen ist. "Aufgrund eines familiären Schicksalsschlags muss ich mich im Moment intensiv um meine Frau Stacey und unsere Tochter Casey-Aaliyah kümmern. Es gibt wichtigeres im Leben als den Fußball, deshalb kann ich nicht so viel Zeit aufwenden, wie es weiter oben der Fall ist."

Als die Lewejohanns überlegten, wie es sportlich weitergehen solle, entstand über den Ur-Süder Ralf Schulz plötzlich der Kontakt zum BV. Schnell war die Sache für Lewejohann, der auch in der Traditionself des FC Schalke spielt, klar: "Ich habe mich noch kurz bei [person=2305]David Czyszczon [/person], den ich seit Jahren kenne, erkundigt und mich dann sofort für den BV entschieden", erzählt der gebürtige Herner, der sich seine neue Mannschaft bereits zwei Mal angeschaut hat: "Es ist eine dynamische Truppe, mit richtig guten Zockern. Wir müssen uns sicherlich nicht verstecken, aber natürlich kann ich noch kein konkretes Saisonziel aussprechen. Für mich persönlich geht es darum, wieder zu meiner alten Stärke zurückzufinden und dem Team möchte ich mit meiner Erfahrung helfen."

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren