Die finanziellen Gewinne des englischen Premier-League-Top-Klubs Manchester United sind im vergangenen Halbjahr deutlich zurückgegangen. Der Pokalsieger verzeichnete einen fast 50-prozentigen Einbruch.

"ManU" macht deutlich weniger Gewinn

as
22. März 2005, 13:57 Uhr

Die finanziellen Gewinne des englischen Premier-League-Top-Klubs Manchester United sind im vergangenen Halbjahr deutlich zurückgegangen. Der Pokalsieger verzeichnete einen fast 50-prozentigen Einbruch.

Stark reduziert haben sich die Gewinne beim amtierenden englischen Pokalsieger Manchester United im vergangenen Halbjahr. Nachdem der Profit im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres noch 35,6 Millionen Euro betragen hatte, sind es nun nur noch 17,9 Millionen Euro. Der Klub erklärte den Einbruch mit geringeren Einnahmen aus der Champions League, gesunken TV-Geldern und angestiegenen Spielergehältern. Zuletzt hatte der US-Milliardär Malcolm Glazer dem Verein ein Übernahmeangebot in Höhe von 1,2 Milliarden Euro unterbreitet.

Autor: as

Kommentieren