Lippstadt - RWO 0:2

Sonderlob für Tim Hermes

Martin Herms
20. Juli 2015, 22:41 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Rot-Weiß Oberhausen hat den vierten Sieg im fünften Testspiel eingefahren. Beim Oberligisten SV Lippstadt gab es am Montagabend einen ungefährdeten 2:0 (2:0)-Erfolg.

Die Tore für die Kleeblätter erzielten Patrick Bauder nach einem an Tim Hermes verschuldeten Foulelfmeter (15.) sowie Torjäger David Jansen. Trainer Andreas Zimmermann schickte gegen die Ostwestfalen, die am vergangenen Wochenende dem Oberhausener Ligarivalen SV Rödinghausen ein 2:2-Remis abgetrotzt hatten, seine derzeit vermeintlich stärkste Elf ins Rennen. In der Viererkette agierten Christoph Caspari, Felix Haas, Benjamin Weigelt und Felix Herzenbruch, über die Außenbahnen kamen Dominik Reinert und Tim Hermes zum Einsatz, im Zentrum spielten der wiedergenesene Alexander Scheelen und Patrick Bauder, vorne erhielten David Jansen und Simon Engelmann das Vertrauen.

RWO diktierte über weite Strecken das Geschehen und ließ in der Defensive so gut wie nichts anbrennen. Einzig der Torabschluss ließ zu wünschen übrig. Speziell im zweiten Durchgang ließen die Oberhausener einige aussichtsreiche Torchancen liegen. "Wir haben gegen einen guten Gegner überzeugend Fußball gespielt und mehrere Chancen herausgespielt. Leider haben wir es verpasst, mehr Tore zu erzielen. Dennoch kann ich mit der Leistung leben", resümierte Zimmermann, der ein Sonderlob für Tim Hermes parat hatte. Der Neuzugang aus Essen machte auf der linken Außenbahn eine starke Partie. "Tim hat das sehr gut gemacht. Seine Leistung hat mir gefallen. So werden wir noch viel Freude an ihm haben."

Einen Zweitligisten vor dem Ligastart zu schlagen, ist schon richtig stark.
Andreas Zimmermann über Viktoria Köln

Erfreut waren auch seine Spieler über den Sonderurlaub, den ihnen ihr Trainer nach der Partie gewährte. Die nächsten beiden Tage haben die RWO-Kicker frei und dürfen vor der finalen Phase der Vorbereitung nochmals Luft holen. Zimmermann entschied sich für diese Maßnahme, da seine Vorgabe erneut erfüllt wurde. Auch gegen Lippstadt gewann sein Team mit zwei Toren Unterschied. "Wenn meine Vorgaben erfüllt werden, sollen die Jungs auch belohnt werden. Jetzt gibt es zwei Tage Ruhe, danach beginnt die intensive Vorbereitung auf den Start in Köln", betont der RWO-Coach.

Die überzeugenden Resultate des Auftaktgegners haben Zimmermann durchaus Respekt eingeflößt. Am Montag gewann die Viktoria gegen Fortuna Düsseldorf mit 2:0. Zimmermann: "Einen Zweitligisten vor dem Ligastart zu schlagen, ist schon richtig stark. Aber wir wussten auch vorher, dass uns eine richtig harte Aufgabe erwartet. Wir sind definitiv gewarnt."

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Kommentieren