Rot-Weiss Essen hat gegen den spanischen Zweitligisten RCD Mallorca 2:2 (0:0) gespielt.

RWE

Studtrucker trifft doppelt gegen Wellenreuther

19. Juli 2015, 17:13 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Rot-Weiss Essen hat gegen den spanischen Zweitligisten RCD Mallorca 2:2 (0:0) gespielt.

Der neue RWE-Coach Jan Siewert hatte sein Team erneut im 3-5-2-System aufgestellt. Es zeichnet sich immer mehr ab, dass die Formation mit Dreierkette für die neue Saison erste Wahl ist. Vor Niclas Heimann im Tor begannen Gino Windmüller, Philipp Zeiger und Richard Weber. Gegen die Mannschaft von der spanischen Ferieninsel hielt RWE in der ersten Hälfte gut mit und ließ nur eine Chance nach einem Eckball zu. In der Offensive hatten die Rot-Weissen ihre gefährlichsten Szenen durch Distanzschüsse von Kasim Rabihic und Kevin Behrens.

Mallorca, nach der Pause auf elf Positonen verändert und mit dem von Schalke ausgeliehenen Timon Wellenreuther im Tor, kam besser aus der Kabine als RWE. Siewert hatte wieder auf ein 4-2-3-1-System umgestellt und fünf Wechsel vorgenommen. Die Führung für den RCD fiel früh. Nach einem schönen Pass vom Damia Sabater konnte Joan Sastre im Rücken von Patrick Huckle davonlaufen und zum 1:0 für die Gäste einschießen (55.). Der eingewechselte Marwin Studtrucker glich in der Schlussphase mit einem schönen Linksschuss aus knapp 20 Metern aus (78.) und legte kurz darauf auch das 2:1 nach (81.). Brandon Thomas verhinderte mit einem Rechtsschuss einen RWE-Sieg (84.).

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren