Hasper SV

Kader fast komplett - Knipser weckt Hoffnung

RS
01. Juli 2015, 16:57 Uhr

Foto: Ketzer

Der Hasper SV setzt für die neue Landesliga-Saison auf junge Spieler und hat in der Innenverteidiger noch eine offene Planstelle.

Nach dem knapp gesicherten Klassenerhalt in der abgelaufenen Saison hat sich der Hasper SV im Rahmen seiner Möglichkeiten verstärkt. Mit [person=28433]Yunus Özalp[/person], [person=18349]Ozan Akdogan[/person] (beide vom TuS Wengern), [person=23048]Maik Wiggershaus[/person], [person=18230]Dzenis Ostrakovic[/person] (beide von der TSG Herdecke) und Yasar Özdemir vom SV Hohenlimburg werden künftig fünf neue Spieler für die Mannschaft aus Hagen auflaufen. "Wir müssen uns finanziell bis zur Decke strecken und können einfach keine großen Kracher verpflichten. Daher haben wir vor allem auf junge Leute aus der Bezirksliga gesetzt, die unsere Abgänge bestmöglich ersetzen sollen", erklärt Trainer Werner Boss.

Verlassen haben den Klub gleich vier Akteure. [person=16048]Patrick Schoppen[/person] zieht es zum SV Hohenlimburg, [person=7464]Anas Chaoui[/person] zum TuS Ennepetal, [person=8680]Mirco Heinzer[/person] zum SC Obersprockhövel und [person=9761]Nicolas Külpmann[/person] zum SC Berchum Garenfeld. Abgeschlossen sei die Kaderplanung damit aber noch nicht, sagt Boss: "Es kann noch was passieren. Eine Innenverteidiger-Position ist noch offen."

Mit Blick auf die kommende Saison setzt der Linienchef aber große Hoffnungen in seinen Knipser: "Wichtig ist, dass der Stamm der Mannschaft geblieben ist. Dazu zählt auch [person=28399]Murat Sertkaya[/person], der in seinen wenigen Spielen gleich 15 Tore geschossen hat und jetzt voll angreifen will."

Autor: RS

Kommentieren