Im ersten Trainingslager des MSV steht die Kraft- und Ausdauerarbeit im Vordergrund. Am Freitag wartet mit dem Test gegen den FC Eisenach aber eine Abwechslung.

MSV Duisburg

Dum(m) auf dem Rad gebremst

19. Juni 2015, 11:09 Uhr
Foto: MSV

Foto: MSV

Im ersten Trainingslager des MSV steht die Kraft- und Ausdauerarbeit im Vordergrund. Am Freitag wartet mit dem Test gegen den FC Eisenach aber eine Abwechslung.

Auf die freuen sich die Zebras, schließlich waren die letzten Einheiten knochenhart. Neben zahlreichen Waldläufen stand auch eine Radtour durch den Thüringer Wald auf dem Plan. Ein anspruchsvoller Parcours - das musste [person=1694]Sascha Dum[/person] am eigenen Leib erfahren.

Auf der Strecke hat der 28-Jährige dann aber falsch gebremst und flog vom Rad. Dum zog sich Schürfwunden am Knie und der Hand zu, stieg aber sofort wieder auf den Drahtesel und kämpfte sich ins Ziel. "Das Duschen hat aber nicht mehr so viel Spaß gemacht", gab "Dumbo" später zu Protokoll.

Trotz der Blessuren wird sich der Abwehrspieler das erste Testspiel heute Abend gegen den FC Eisenach (Anstoß 18.15 Uhr) nicht entgehen lassen. Wie seine Kollegen freut er sich darauf, endlich auch mal einen Ball zu sehen. "Ich freue mich darauf, zum ersten Mal im Zebra-Trikot aufzulaufen", meint Neuzugang [person=1699]Thomas Bröker [/person]und schiebt schmunzelnd nach: "Außerdem bedeutet das, dass wir morgens nicht so hart trainieren werden - hoffentlich."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren