Mit einem Sieg bei seinem Ex-Klub AS Rom will Trainer Fabio Capello mit Juventus Turin die Tabellenspitze in der Serie A zurückerobern. Spitzenreiter Milan empfängt derweil den Tabellenletzten Atalanta Bergamo.

AS Rom empfängt "Juve" mit Ex-Coach Capello

beb
05. März 2005, 08:36 Uhr

Mit einem Sieg bei seinem Ex-Klub AS Rom will Trainer Fabio Capello mit Juventus Turin die Tabellenspitze in der Serie A zurückerobern. Spitzenreiter Milan empfängt derweil den Tabellenletzten Atalanta Bergamo.

Zum ersten Mal seit seinem Wechsel im Sommer muss Fabio Capello, Trainer von Juventus Turin, heute bei seinem Ex-Klub AS Rom antreten. Mit einem Sieg bei seinem ehemaligen Arbeitgeber will der 58-Jährige mit "Juve" die Tabellenspitze der italienischen Serie A im Fernduell mit dem AC Mailand zurückerobern. Der amtierende Meister empfängt im Titelkampf der Tabellenletzten Atalanta Bergamo in Giuseppe-Meazza-Stadion.

Obwohl Capello die Roma in seiner fünfjährigen Amtszeit 2001 zum "Scudetto" führte, erwartet den Coach in der Hauptstadt sicher kein freundlicher Empfang. Nach seinem überraschenden Transfer nach Turin folgten ihm auch noch der Franzose Jonathan Zebina und der Brasilianer Emerson zur "alten Dame". "Ich erwarte einen herzlichen Empfang mit viel Applaus", sagte Zebina ironisch. "Aber wir sind Profis, können damit umgehen und fahren nach Rom um zu gewinnen." Allerdings müssen die Turiner dabei weiterhin auf den verletzten Pavel Nedved verzichten. Stürmer David Trezeguet dürfte zumindest wieder auf der Ersatzbank sitzen.

Spitzenreiter AC Mailand hingegen will mit einem Heimsieg gegen Atalanta Bergamo den "Platz an der Sonne" verteidigen. Doch bei Temperaturen um den Nullpunkt erwartet Milan auch gegen den Tabellenletzten keine leichte Aufgabe. "Wir könnten Probleme bekommen wenn wir uns selbst als Favoriten betrachten," warnte Nationalverteidiger Alessandro Nesta deswegen vor der Partie.

Der 27. Spieltag der Serie A in der Übersicht:

Atalanta Bergamo - AC Mailand (heute, 18.00 Uhr), AS Rom - Juventus Turin (heute, 20.30 Uhr), AC Florenz - Reggina Calcio, Inter Mailand - US Lecce , Sampdoria Genua - AC Chievo , Messina Calcio - Lazio Rom , Udinese Calcio - FC Bologna , AC Siena - Brescia Calcio , FC Parma - Cagliari Calcio (alle Sonntag, 15.00 Uhr), AS Livorno Calcio - US Palermo (Sonntag, 20.30 Uhr)

Autor: beb

Kommentieren