Wladimir Klitschko bleibt Schwergewichts-Weltmeister nach IBF-Version. Der 31 Jahre alte Ukrainer hat am Samstag seinen Titel zum dritten Mal erfolgreich verteidigt. Vor 19.500 Zuschauern in der Kölnarena feierte der 31-jährige Ukrainer einen technischen K.o.-Sieg in der 7. Runde gegen seinen einstigen  Bezwinger Lamon Brewster aus den USA.

Klitschko glückt Revanche gegen Brewster

US-Amerikaner gibt nach der sechsten Runde auf

08. Juli 2007, 07:32 Uhr

Wladimir Klitschko bleibt Schwergewichts-Weltmeister nach IBF-Version. Der 31 Jahre alte Ukrainer hat am Samstag seinen Titel zum dritten Mal erfolgreich verteidigt. Vor 19.500 Zuschauern in der Kölnarena feierte der 31-jährige Ukrainer einen technischen K.o.-Sieg in der 7. Runde gegen seinen einstigen Bezwinger Lamon Brewster aus den USA.

Brewster hatte Klitschko am 10. April 2004 in Las Vegas im WM-Kampf um die WBO-Krone durch technischen K.o. in der 5. Runde besiegt. Bei der Revanche dominierte Klitschko den Kampf von der ersten Runde an und ließ zu keinem Zeitpunkt Zweifel an seinem Sieg aufkommen. Zur siebten Runde trat der hemmunglos überforderte Brewster nicht mehr an.

Klitschko verbuchte im 52. Profikampf seiner Karriere den 49. Sieg bei drei Niederlagen. Der 34-jährige Brewster musste im 37 Fight seiner Laufbahn die vierte Niederlage hinnehmen.

Autor:

Kommentieren