Wer in 25 Saisonspielen nur drei Zähler einfährt, der steigt ab. Fünf Spieltage vor Serienende hat es SW Wattenscheid 08 II nun auch rechnerisch erwischt.

SW Wattenscheid 08 II

Abstieg endgültig besiegelt

27. April 2015, 09:41 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Wer in 25 Saisonspielen nur drei Zähler einfährt, der steigt ab. Fünf Spieltage vor Serienende hat es SW Wattenscheid 08 II nun auch rechnerisch erwischt.

Die Erkenntnis, dass es nicht reichen wird, ist nicht neu für die Mannschaft um Trainer Alexander Schmidt. Jetzt geht auch rechnerisch nichts mehr für das Schlusslicht, das in dieser Liga schon seit vielen Monaten der Musik hinterherläuft.

Nur drei Remis stehen auf der Habenseite

Die erneut klare 0:5-Niederlage beim Kellerkonkurrenten VfB Annen setzte letztendlich nur den Schlussstrich unter eher hilflose Bemühungen der Schwarz-Weißen, doch irgendwie die Bezirksliga zu sichern. Für 08 ging es schon in den letzten Wochen eher darum, den Spaß am Fußball zu erhalten, als ernsthaft noch den nur noch minimal machbaren Klassenverbleib zu verwirklichen. Die nur drei Unentschieden (!), die die Wattenscheider bislang insgesamt als Erfolgsergebnisse verbuchten, dienten dabei stets zur Motivationshilfe. "Für die Jungs waren die Unentschieden eine wichtige Sache. Sie sollten sehen, dass sich das Training auch lohnt", verdeutlichte Alexander Schmidt unlängst.

Unter dem Strich muss die 08-Reserve aber völlig verdient den bitteren Gang in die Kreisliga A antreten. Nur 18 Tore erzielten die Wattenscheider, Stürmer Kevin Baumgardt trug sich mit fünf Treffern am häufigsten in die interne Torschützenliste ein. 92 Gegentreffer kassierten die Schwarz-Weißen hingegen schon und gingen letztlich zu häufig baden. Die 22 Saisonniederlagen bis zu diesem Zeitpunkt sprechen Bände. Womöglich hat der frühzeitig feststehende Abstieg indes auch etwas Gutes, denn nun können die Wattenscheider lange vor ihrer Konkurrenz die Planungen für die kommende Saison angehen. Immerhin.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren