Wird Arsenals Serie von Manchester gestoppt?

as
23. Oktober 2004, 09:19 Uhr

Manchester United will am Sonntag die Rekord-Serie von Arsenal London brechen. Die Hauptstädter sind seit 49 Ligaspielen ungeschlagen. Die Chance für Manchester liegt in der langen Verletztenliste der "Gunners".

Manchester United will am 10. Spieltag der englischen Premier League am Sonntag (Anstoß 17.05 Uhr) mit Geburtstagskind Wayne Rooney die einmalige Rekord-Serie von Arsenal London brechen. Die Gunners könnten mit einem Sieg oder Unentschieden zum 50. Mal in Folge in der englischen Liga ungeschlagen bleiben.

Die Vorzeichen, dass ausgerechnet "ManU" die Serie brechen kann, sind günstig. Im Oktober 2002 beendete der FC Everton mit dem damals erst 16 Jahre alten Wayne Rooney, heute Angreifer in Diensten von Manchester United, mit seinem Siegtor gegen Arsenal London deren Serie von dreißig Spielen ohne Niederlage.

Sturmprobleme bei Manchester

Zur Zeit haben die Stürmer von "ManU" Wayne Rooney, Ruud van Nistelrooy, Alan Smith und Louis Saha allerdings ihre Treffsicherheit verloren. Alle vier Stürmer spielten letztes Wochenende gegen Birmingham City und das Ergebnis lautete trotzdem 0:0. Zudem schoss Manchester bis zum jetztigen Spieltag erst neun Tore. Arsenal hat hingegen in neun Ligaspielen schon 29 Tore auf dem Konto.

Arsenal hat viele Verletzte

Eine Chance für Manchester ist die hohe Anzahl an Verletzten bei Arsenal. Patrick Vieira wird wohl mit einer Knöchelverletzung ausfallen. Mittelfeldspieler Gilberto wird mit einer Rückenverletzung fehlen. Thierry Henry und Robert Pires verletzten sich beim 2:2 gegen Panathinaikos Athen.

Die "Red Devils" liegen derzeit elf Punkte hinter dem Tabellenführer aus London zurück und müssen deswegen unbedingt ein Zeichen setzen. Einen Niederlage würde für Manchester wohl das Aus im Kampf um die neunte Meisterschaft in 13 Jahren bedeuten.

Arsenal will die unschönen Szenen vom 1:0 Sieg vor zwei Jahren in Old Trafford verhindern. 2002 wurden vier Spieler vom Platz gestellt und der Club wurde hinterher sogar noch bestraft. Auch das 0:0 im September war ein turbulentes Spiel. Vieira sah die Rote Karte, van Nistelrooy verschoss einen Elfmeter. Jetzt bekommt United eine zweite Chance.

Chelsea empfängt Blackburn

Auch Konkurrent Chelsea wird die beiden Titelkonkurrenten beobachten. Die Mannschaft von Jose Mourinho, die fünf Punkte hinter Arsenal liegt, hat mit den Blackburn Rovers eine vermeintlich leichte Aufgabe vor der Brust.

Der Spieltag im Überblick:

Norwich City - FC Everton (Samstag 13.45 Uhr), Aston Villa - FC Fulham, FC Chelsea - Blackburn Rovers, Crystal Palace - West Bromwich, Tottenham Hotspur - Bolton Wanderers (alle Samstag 16 Uhr), FC Liverpool - Charlton Athletic (Samstag 18.15 Uhr), FC Southampton - Birmingham City (Sonntag 15 Uhr), FC Middlesbrough - FC Portsmouth, Newcastle United - Manchester City (beide Sonntag 16 Uhr), Manchester United - FC Arsenal London (Sonntag, 17.05 Uhr)

Autor: as

Kommentieren