Bei den anstehenden Qualifikationsspielen für die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland muss die französische Nationalmannschaft ohne den verletzten Stürmerstar David Trezeguet von Juventus Turin auskommen.

Schulterverletzung setzt Trezeguet außer Gefecht

dit
04. Oktober 2004, 13:23 Uhr

Bei den anstehenden Qualifikationsspielen für die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland muss die französische Nationalmannschaft ohne den verletzten Stürmerstar David Trezeguet von Juventus Turin auskommen.

Nationaltrainer Raymond Domenech und die französische Nationalmannschaft müssen in den anstehenden Qualifikationsspielen zur Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland ohne David Trezeguet auskommen. Der Stürmer laboriert an einer hartnäckigen Schulterverletzung und sagte seine Teilnahme an den Spielen gegen Irland am Samstag und auf Zypern am Mittwoch kommender Woche ab.

"Es macht keinen Sinn"

"Ich hätte gerne gespielt, aber es macht keinen Sinn", sagte der Angreifer, der am Sonntag beim 1:0-Erfolg des italienischen Rekordmeisters gegen Udine wegen seiner Blessur zur Pause in der Kabine bleiben musste.

Autor: dit

Kommentieren