Der von Rudi Völler trainierte AS Rom hat im Heimspiel gegen US Lecce nur ein Unentschieden erreicht. Die nun auf dem zwölften Tabellenplatz liegenden Römer kamen im heimischen Olympiastadion nicht über ein 2:2 hinaus.

Bei Völlers AS Rom läuft es noch nicht rund

den
22. September 2004, 23:20 Uhr

Der von Rudi Völler trainierte AS Rom hat im Heimspiel gegen US Lecce nur ein Unentschieden erreicht. Die nun auf dem zwölften Tabellenplatz liegenden Römer kamen im heimischen Olympiastadion nicht über ein 2:2 hinaus.

Weiterer Rückschlag für Rudi Völler: Der von dem ehemaligen Teamchef der deutschen Nationalelf trainierte AS Rom kam am dritten Spieltag der italienischen Serie A im Heimspiel gegen US Lecce nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Die Gäste gingen durch Cassetti (40.) und Bojinow (59.) sogar zweimal in Führung, Cassano (54.) und Mancini (73.) schafften jedoch jeweils den Ausgleich für die Römer, die nun auf dem zwölften Tabellenplatz rangieren. In der Champions League sind die Völler-Schützlinge Gruppengegner von Bayer Leverkusen.

Juventus makellos

Tabellenführer nach drei Runden ist Rekordmeister Juventus Turin. Die "alte Dame" gewann bei Sampdoria Genua 3:0 und weist neun Punkte sowie 8:0 Tore auf. Del Piero (18., Elfmeter), der Schwede Ibrahimovic (69.) und Trezeguet (87.) schossen die "Juve"-Tore. In der "Königsklasse" muss sich Juventus mit dem deutschen Rekordchampion Bayern München auseinander setzen.

Milan unterliegt Messina

Für die Überraschung des Tages sorgte Aufsteiger FC Messina durch einen 2:1-Erfolg bei Titelverteidiger AC Mailand. Pancaro (54.) brachte Milan zwar 1:0 in Führung, doch Giampa (55.) und Zampagna (59.) schossen den krassen Außenseiter im Giuseppe-Meazza-Stadion zum Sieg.

Lazio Rom, der Lokalrivale des Völler-Klubs, gewann bei Brescia Calcio 2:0. Rocchi (29.) und Couto (45.) waren für die Gäste, die mit sieben Punkten den zweiten Platz vor Messina belegen, erfolgreich.

Ein munteres Toreschießen für italienische Verhältnisse gab es beim Match zwischen Atalanta Bergamo und Inter Mailand. Stankovic (54.), der Uruguayer Recoba (79.) und der Brasilianer Adriano (87.) trafen für die Lombarden, Champions-League-Gegner von Werder Bremen, zum 3:2-Erfolg. Budan (25.) und Pazzini (84.) waren für Bergamo erfolgreich.

Autor: den

Kommentieren