Sein Elf ist das Team der Rückrunde: Mit bisher sieben Siegen in der zweiten Halbserie katapultierte sich Rot-Weiß Lüdenscheid mit Coach Sven Krahmer auf den vierten Tabellenplatz, der Rückstand zum Spitzenreiter Hohenlimburg beträgt lediglich vier Zähler. „Wir haben es nicht mehr in der eigenen Hand, aber wenn die anderen Mannschaften Geschenke verteilen, sind wir zur Stelle“, sagt Krahmer.

Landesliga 2 Westfalen: 26. Spieltag, Expertentipp von Sven Krahmer (Trainer RW Lüdenscheid)

„Bei fünf Siegen stehen wir am Ende oben“

04. Mai 2007, 14:49 Uhr

Sein Elf ist das Team der Rückrunde: Mit bisher sieben Siegen in der zweiten Halbserie katapultierte sich Rot-Weiß Lüdenscheid mit Coach Sven Krahmer auf den vierten Tabellenplatz, der Rückstand zum Spitzenreiter Hohenlimburg beträgt lediglich vier Zähler. „Wir haben es nicht mehr in der eigenen Hand, aber wenn die anderen Mannschaften Geschenke verteilen, sind wir zur Stelle“, sagt Krahmer.

Gegen die um den Klassenerhalt kämpfende Spvg. Hagen 11 sind die Rot-Weißen klarer Favorit, Sieg Nummer acht soll her. Der RWL-Coach hofft auf offensive Gäste: „Hagen steht mit dem Rücken zur Wand, die müssen gewinnen. Vielleicht ergibt sich da die eine oder andere Konterchance für uns.“ Krahmer ist sicher: Sollte sein Team die restlichen fünf Partien siegreich gestalten, „dann stehen wir am Ende ganz oben.“

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren