VFR Fischeln

Projekt "Wiederaufstieg" ist ein Thema

10. Dezember 2013, 14:18 Uhr

Der VfR Krefeld-Fischeln ist Herbstmeister in der Landesliga Niederrhein 2! Zuletzt gewann der Oberliga-Absteiger das Topspiel gegen den 1. FC Kleve mit 5:1.

Schon jetzt hat das Team von Trainer Josef Cherfi mehr Punkte gesammelt, als in der gesamten letzten Spielzeit. Mit 37 Zählern steht der VfR auf dem ersten Tabellenplatz und darf den Traum vom Wiederaufstieg weiterleben. Chef Cherfi macht Hoffnung, gibt jedoch zu bedenken: "Wir haben noch die ganze Rückrunde vor der Brust. Ich denke aber, dass wir spielerisch nicht schlechter werden." Das eigentliche Saisonziel, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, dürfte nun wohl korrigiert werden. Für den VfR-Trainer ist der mögliche Aufstieg "selbstverständlich ein Thema", allerdings muss es dafür auch in der Rückrunde gut laufen.

"War so nicht zu erwarten"

Vor der Spielzeit wurde vereinbart, das junge Team in der Liga zu etablieren. Josef Cherfi zeigt sich von seiner Mannschaft, deren Altersdurchschnitt 23 Jahre beträgt, beeindruckt: "Dass das Konzept mit vielen jungen Leuten so schnell greift, ist schön und war so nicht zu erwarten." Doch es hat sich im Laufe der Hinrunde "abgezeichnet". Vor allem durch Kantersiege gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte, wie beim 7:0 gegen den SV Mönchengladbach, und zuletzt auch im Topspiel gegen den Verfolger 1. FC Kleve (5:1), hat sich der VfR sogar an der Tabellenspitze gefestigt und somit das vorgegebene Saisonziel schon jetzt erreicht.

"Haben mit Verstärkungen geliebäugelt"

Trotz der starken Leistung seiner Mannschaft hat Cherfi auch schon über mögliche personelle Verstärkungen nachgedacht, jedoch nur, weil zuletzt einige Spieler verletzungsbedingt fehlten. "Natürlich haben wir mit Verstärkungen geliebäugelt, doch wir konnten unsere Ausfälle bislang gut kompensieren und da die Rückrunde erst spät beginnt, haben die Verletzten genug Zeit zu regenerieren", versichert der Coach.

Im März beginnt dann die zweite Saisonhälfte, für den VfR mit einem Heimspiel gegen den Abstiegsbedrohten DJK/VfL Tönisberg. Das Projekt "Wiederaufstieg" hat womöglich schon begonnen.

Autor:

Kommentieren