Gelungenes Jubiläum für den 1. FC Magdeburg: Im 1500. Pflichtspiel der Vereinsgeschichte setzte sich das Team zum Auftakt des 32. Spieltages der Regionalliga Nord gegen Werder Bremen II 2:0 (2:0) durch und rangiert nun mit 49 Punkten vorerst auf dem zweiten Aufstiegsplatz. Dagegen musste sich der Wuppertaler SV gegen den VfB Lübeck mit einem 1:1 (0:1) begnügen und kassierte einen herben Dämpfer im Aufstiegsrennen.

1. FC Magdeburg siegt im Jubiläumsspiel

Wieder kein WSV-Sieg

twe1
20. April 2007, 22:36 Uhr

Gelungenes Jubiläum für den 1. FC Magdeburg: Im 1500. Pflichtspiel der Vereinsgeschichte setzte sich das Team zum Auftakt des 32. Spieltages der Regionalliga Nord gegen Werder Bremen II 2:0 (2:0) durch und rangiert nun mit 49 Punkten vorerst auf dem zweiten Aufstiegsplatz. Dagegen musste sich der Wuppertaler SV gegen den VfB Lübeck mit einem 1:1 (0:1) begnügen und kassierte einen herben Dämpfer im Aufstiegsrennen.

In Magdeburg sorgte vor 10.792 Zuschauern Angreifer Alexander Kotuljac mit seinem Doppelpack (13./18.) schon früh für eine Entscheidung. Es war der 760. Sieg der Magdeburger im 1500. Pflichtspiel der Vereinsgeschichte. In Wuppertal hatte Dennis Kruppke (21.) die Gäste in Führung gebracht, ehe WSV-Neuzugang Tobias Damm (89.) kurz vor dem Spielende ausglich. Für Wuppertal war es das vierte Spiel in Serie ohne Sieg, für die Norddeutschen immerhin der erste Punktgewinn nach zuvor vier Niederlagen hintereinander.

Autor: twe1

Kommentieren