Die Tage von Luis Figo bei Real Madrid scheinen gezählt. Die

Figo bei Real auf dem Abstellgleis

cle
30. Juli 2004, 18:20 Uhr

Die Tage von Luis Figo bei Real Madrid scheinen gezählt. Die "Königlichen" wollen den Vertrag des Portugiesen nicht mehr verlängern, und sogar ein vorzeitiger Wegang ist derzeit ein Thema.

Schlechte Nachrichten für Portugals Fußball-Idol Luis Figo. Spaniens Rekordmeister Real Madrid will seinen Superstar offenbar so bald wie möglich los werden. Der 31 Jahre alte Portugiese bestätigte am Rande der Japan-Reise der "Königlichen" in Tokio, dass sein noch bis 2006 laufender Vertrag auf keinen Fall verlängert werde.

In Spanien gilt ein Wechsel des Weltfußballers von 2001 bereits nach der kommenden Saison als wahrscheinlich, da Real dann noch Ablöse für seinen Star kassieren könnte. "Mein Anwalt hat mir gesagt, dass der Klub nicht die Absicht hat, meinen auslaufenden Vertrag zu verlängern. Also werde ich mir im Dezember Gedanken machen müssen, wie es weitergeht", sagte der Mittelfeldmann.

Joaquin als Nachfolger im Gespräch

Figo war vor vier Jahren vom Erzrivalen FC Barcelona für die damalige Rekordablösesumme von 58 Millionen Euro nach Madrid gewechselt. Davor spielte Figo in seiner Heimat in der Jugend- und der Profimannschaft von Sporting Lissabon, ehe er 1995 von "Barca" verpflichtet wurde.

Seinen möglicherweise vorzeitigen Abschied nimmt Figo gelassen. "Es ist die Entscheidung des Klubs und die muss ich akzeptieren. Ich muss jetzt eine Entscheidung über meine eigene Zukunft treffen", meinte der EM-Zweite, der mit der englischen Premier League in Verbindung gebracht wird. Als sein Nachfolger auf der rechten Seite wird bereits der spanische Nationalspieler Joaquin gehandelt.

Autor: cle

Kommentieren