Power in Potsdam: Am Samstag, 7. April, will die SG Wattenscheid ab 11 Uhr bei der Turbine-Zweitvertretung in der Aufstiegsspur bleiben. Freitag geht die Fahrt nach dem Abschlusstraining los, genächtigt wird beim Club-Partner Trip-Hotel in Potsdam Michendorf.

SGW: Powern in Potsdam - Blick nach Hamburg

Bedeutungsvolles Wochenende

og
05. April 2007, 17:48 Uhr

Power in Potsdam: Am Samstag, 7. April, will die SG Wattenscheid ab 11 Uhr bei der Turbine-Zweitvertretung in der Aufstiegsspur bleiben. Freitag geht die Fahrt nach dem Abschlusstraining los, genächtigt wird beim Club-Partner Trip-Hotel in Potsdam Michendorf. "Wir gehen das an", fordert 09-Trainerin Tanja Schulte ihr Team auf, hochzuschalten.
Zeitgleich tritt Verfolger TB Berlin in Hamburg an. "TB ist für mich aktuell unserer erster Widersacher."

Und der HSV ist immerhin Vierter, dort könnte den "Veilchen" Frust blühen. "Deshalb kann dieses Wochenende bedeutungsvoll sein", unkt Schulte. Der zweite Verfolger Gütersloh, bei dem die SGW am letzten Spieltag - filmreif - gastiert, fährt nach Timmel. Schulte: "Dort dürfte nichts passieren." Verzichten muss Schulte auf Jennifer Manzer (berufliche Gründe), Jennifer Düner (Innenbandriss), Julia van den Berg (Faserriss).

Eine Motivationsspritze war sicher die Berufung von Jennifer Ninaus, Stürmerin, zu einem Lehrgang der Östereichischen Nationalmannschaft. Der Ninaus-Erzeuer ist Östereicher, so dass die 21-Jährige in Salzburg beim ÖFB-Team und dessen Trainer Ernst Weber ist. Heute soll Ninaus wieder im Revier eintrudeln, dann kann sie sich auch Gedanken über einen Wechsel der Nationalität machen. Und über die Bundesliga, denn dorthin wollen die 09-Ladies. Potsdam soll kein Hindernis sein, auch wenn Schulte warnt: "So richtig überzeugt haben wir in den letzten Wochen nicht."

Autor: og

Kommentieren