Zweiter Versuch zwischen Lazio und Roma endet 1:1

ck
21. April 2004, 20:57 Uhr

Das Römer Stadtderby zwischen Lazio und AS hat keinen Sieger gefunden. Nachdem der erste Vergleich wegen Ausschreitungen abgebrochen worden war, trennten sich die Erzrivalen im zweiten Versuch 1:1.

Die Wiederholung des am 21. März wegen Zuschauer-Ausschreitungen abgebrochenen Römer Stadtderbys zwischen Lazio und AS endete mit einer Punkteteilung. 1:1 (1:0) hieß es nach 90 Minuten, wodurch die ohnehin nur noch noch geringen Chancen des AS Rom auf den Titel weiter gesunken sind.

Totti trifft vom Punkt

Die Führung von Bernardo Corradi in der 40. Minute glich Superstar Francesco Totti in der 61. Minute nach einem Handspiel von Corradi per Strafstoß für die Roma aus. AS bleibt in der italienischen Serie A bei noch vier ausstehenden Spielen mit 67 Punkten weiter Zweiter hinter dem AC Mailand, der mit 75 Zählern vor dem Gewinn der Meisterschaft steht.

Lazio musste nach dem Platzverweis von Fabio Liverani ab der 80. Minute mit zehn Profis auskommen, auch das nutzte AS nichts mehr. Besondere Sicherheitsvorkehrungen hatte es im Stadio Olympico nicht gegeben. "Das Olympiastadion wird kein Bunker sein. Rom soll sein wahres Gesicht zeigen und ein Fußball-Fest feiern", sagte Sicherheitschef Achille Serra.

Die Anzahl von 900 Polizeibeamten war nicht erhöht worden. Um Spannungen zwischen den rivalisierenden Fangrupen zu vermeiden, begann die Partie bereits um 18.00 Uhr. Beim abgebrochenen Skandal-Derby im vergangenen Monat war es kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit beim Stand von 0:0 zu Krawallen auf den Zuschauerrängen gekommen. Auslöser der Ausschreitungen war ein unwahres Gerücht, nach dem ein jugendlicher Fan bei der Randale vor dem Stadion durch ein Polizeifahrzeug tödlich verletzt worden sei.

Autor: ck

Kommentieren