Die guten Leistungen in der Fußball-Bundesliga haben Werder Bremens Innenverteidiger Naldo seine erste Berufung in die Selecao beschert. Brasiliens Nationaltrainer Dunga nominierte den 24-Jährigen nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Alex (PSV Eindhoven) und Luisao (Benfica Lissabon) nach. Auch Edu Dracena vom türkischen Erstligisten Fenerbahce Istanbul erhielt für die Länderspiele auf schwedischem Boden gegen Chile (24. März in Göteborg) und Ghana (27. März in Stockholm) eine Einladung.

Bremer Naldo rückt ins Selecao-Aufgebot nach

Sechs Deutschland-Legionäre dabei

13. März 2007, 19:44 Uhr

Die guten Leistungen in der Fußball-Bundesliga haben Werder Bremens Innenverteidiger Naldo seine erste Berufung in die Selecao beschert. Brasiliens Nationaltrainer Dunga nominierte den 24-Jährigen nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Alex (PSV Eindhoven) und Luisao (Benfica Lissabon) nach. Auch Edu Dracena vom türkischen Erstligisten Fenerbahce Istanbul erhielt für die Länderspiele auf schwedischem Boden gegen Chile (24. März in Göteborg) und Ghana (27. März in Stockholm) eine Einladung.

`Beide gehören schon länger meiner Liste mit 40 Namen an. Jetzt bietet sich die Gelegenheit, sie mal aus der Nähe zu betrachten´, erklärte Dunga, der nun sechs Bundesliga-´Legionäre´ auf den Skandinavien-Trip mitnimmt. Denn neben Naldo stehen auch Klubkollege Diego, Lucio (Bayern München), Gilberto und Mineiro (beide Hertha BSC Berlin) und Juan (Bayer Leverkusen) im Aufgebot.

Autor:

Kommentieren