Nur noch theoretisch ist Skilangläufer Tobias Angerer nach seinem dritten Platz beim Weltcup in Lahti der Gesamtsieg zu nehmen. Verfolger Alexander Legkow müsste alle ausstehenden vier Rennen gewinnen.

Angerer fast schon Weltcupsieger

Legkow pausierte

toka1
11. März 2007, 13:10 Uhr

Nur noch theoretisch ist Skilangläufer Tobias Angerer nach seinem dritten Platz beim Weltcup in Lahti der Gesamtsieg zu nehmen. Verfolger Alexander Legkow müsste alle ausstehenden vier Rennen gewinnen.

Der diesmal pausierende Verfolger Alexander Legkow müsste die letzten vier Rennen gewinnen, um die Titelverteidigung von Angerer noch verhindern zu können. Der Russe tritt aber aller Voraussicht nach beim nächsten Klassiksprint am Mittwoch in Drammen gar nicht an.

Angerer war über 15km 26,7 Sekunden langsamer als der siegreiche Norweger Odd-Björn Hjelmeset. Nur 0,6 Sekunden fehlten ihm zum zweitplatzierten Eldar Rönning (Norwegen). Benjamin Seifert (Hammerbrücke) wurde Zwölfter.

Autor: toka1

Kommentieren