Nach elf Jahren soll der

Die "Königlichen" sehnen sich nach dem Königspokal

er
17. März 2004, 09:29 Uhr

Nach elf Jahren soll der "Copa del Rey" endlich wieder die Vitrine von Spaniens Renommierklub Real Madrid schmücken. Im Wege steht den "Königlichen" heute Abend im Endspiel in Barcelona Ligakonkurrent Real Saragossa.

Zum ersten großen Wurf der Saison will das Starensemble von Spaniens Meister Real Madrid heute Abend (21 Uhr) im Olympiastadion von Barcelona ausholen. Die "Königlichen" treffen im Finale um den "Copa del Rey" auf Ligakonkurrent Real Saragossa. "Dieser Titel fehlt uns allen noch. Deshalb sind wir besonders motiviert", sagte Nationalstürmer Raul vor dem Endspiel um den Königspokal. Der letzte von 17 Pokal-Triumphen des Rekordmeisters liegt elf Jahre zurück, damals stand kein Spieler aus dem aktuellen Kader auf dem Platz.

Das Finale steht allerdings noch ganz unter dem Eindruck der Trauer um die Opfer der Terroranschläge vom vergangenen Donnerstag in Madrid. Beide Mannschaften werden mit Trauerflor auflaufen. Vor dem Anpfiff gibt es eine Gedenkminute. Die Sicherheitsmaßnahmen rund um das Stadion wurden noch einmal verschärft.

Spanischer Pokal der erste Schritt zum Triple

Mit einem Sieg wollen die Madrilenen den Grundstein zum anvisierten Triple aus Pokal, Meisterschaft und dem Gewinn der Champions League legen. Zwar verpatzte Madrid am vergangenen Samstag beim 1:1 gegen Saragossa in der Primera Division die Generalprobe, doch da schonte Trainer Carlos Queiroz zahlreiche Stars. Am Mittwoch wird lediglich der verletzte brasilianische Weltmeister Ronaldo nicht zur Verfügung stehen.

Saragossa fühlt sich hingegen in der Außenseiterrolle sichtlich wohl. "Wir wollen für die Überraschung sorgen", verkündete Delio Toledo, der am Samstag für den 1:1-Ausgleich sorgte, selbstbewusst. Das Team, das in der Liga als Tabellen-15. in Abstiegsgefahr schwebt, peilt den sechsten Pokal-Erfolg an. Zuletzt triumphierte Saragossa 2001.

Autor: er

Kommentieren