Zieht es den nächsten alternden Superstar in die Wüste? Englischen Medienberichten zu Folge hat Chelseas Verteidiger Marcel Desailly ein Angebot aus Katar vorliegen. Hauptstadtklub Al Saad möchte den Franzosen holen.

Desailly denkt über Abschied von Chelsea nach

tw
08. März 2004, 15:38 Uhr

Zieht es den nächsten alternden Superstar in die Wüste? Englischen Medienberichten zu Folge hat Chelseas Verteidiger Marcel Desailly ein Angebot aus Katar vorliegen. Hauptstadtklub Al Saad möchte den Franzosen holen.

Der Kapitän der französischen Nationalmannschaft zieht es in die Wüste. Marcel Desailly steht offenbar vor einem Wechsel nach Katar. Englischen Medienberichten zufolge soll der 35 Jahre alte Welt- und Europameister vom englischen Premier-League-Klub Chelsea London, der im Achtelfinal-Rückspiel der Champions-League am Dienstag auf Bundesligist VfB Stuttgart trifft (20.45 Uhr/live bei Premiere), ein konkretes Angebot vom Hauptstadtklub Al Saad vorliegen haben.

Der in Ghana geborene Desailly, der trotz seiner Rolle als Kapitän im Team von Chelsea-Coach Claudio Ranieri seit Mitte Januar kein Pflichtspiel mehr absolviert hat, soll für einen Ein-Jahres-Vertrag rund drei Millionen Euro kassieren. Bei Al Saad spielt zudem sein Nationalmannschaftskollege Frank Leboeuf. Im vergangenen Sommer waren bereits die beiden ehemaligen Bundesliga-Stars Stefan Effenberg (Al Arabi) und Mario Basler (Al Rayyan) in den Wüstenstaat gewechselt.

Autor: tw

Kommentieren