Am heutigen Donnerstag bittet Hordels Coach Jürgen Meier sein Team zum Auftakt. Ein Neuer ist dabei.

TUS HORDEL - Hassels André Degenhardt verpflichtet

Mondroch mit Gehirnerschütterung

tr
11. Januar 2007, 09:30 Uhr

Am heutigen Donnerstag bittet Hordels Coach Jürgen Meier sein Team zum Auftakt. Ein Neuer ist dabei.

Am heutigen Donnerstag bittet Hordels Coach Jürgen Meier sein Team zum Auftakt. Während eine kleine Auswahl bereits beim Bochumer Budenzauber auflief und souverän die Teilnahme an der Zwischenrunde sicherte, werden heute alle Mann an Bord sein. “In der Halle verzichte ich auf Leute, die ohnehin schon verletzungsanfällig sind”, spielt Meier beispielsweise auf Pascal Langer an, der sich ständig mit Kniebeschwerden herum plagen muss.

Und wie schnell die Stimmung auf dem Parkett überkochen kann, musste die DJK im Match gegen Teutonia Riemke erfahren. Tim Krickhahn zog sich nach einem brutalen Foulspiel einen Bänderriss im Sprunggelenk zu. “Das ist Schwachsinn, so reinzugehen”, wettert Meier, der wegen einer weiteren Szene einen mächtigen dicken Hals hat: “Nils Mondroch musste nach einer Kopfnuss mit einer Gehirnerschütterung zum Arzt. Eigentlich war doch gar keine Hektik drin, deshalb ist es völlig unverständlich, dass die Jungs plötzlich so abgegangen sind.”

Wie es auch sei, am Wochenende stehen gleich zwei Hallen-Auftritte auf dem Plan. Am Samstag nimmt die DJK am “Manfred Gall Gedächtnis”-Pokal des SV Sodingen teil. Dort werden sie unter anderem auf die Herner Top-Clubs Westfalia, DSC Wanne und den Ausrichter treffen. “Wir sind die einzige Gastmannschaft”, freut sich Meier über die Einladung in die Nachbarstadt. “Das hat mich auch gewundert, dass wir dabei sind. Ich denke, dass der Kontakt über Jürgen Wellmann, der beim SVS als Trainer und im Hintergrund gearbeitet hat, zu Stande gekommen ist. Ich kenne den Event noch aus dem Vorjahr und freue mich riesig auf die Veranstaltung.” Schließlich geht es neben dem Prestige auch um ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 2.000 Euro.

Mit von der Partie ist dann auch Neuzugang André Degenhardt, der vom Ligakonkurrenten SC Hassel in die Kapskolonie kommt. “Ich wollte ihn schon zu Saisonbeginn haben. Er ist ein sehr starker Konterstürmer”, musste Meier bei seiner harmlosen Sturmabteilung für frischen Wind sorgen. “Der Vertrag ist in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst worden, deshalb hat es geklappt. André ist erst 23 Jahre alt, ich will ihn weiter entwickeln.” Damit ist der Abgang von Markus Himmerich kompensiert.

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren