Norbert Bauer hat die Faxen dicke. Der

SSV BUER: "Boss" Norbert Bauer hört definitiv auf

tr
26. Februar 2005, 16:21 Uhr

Norbert Bauer hat die Faxen dicke. Der "Boss" der SSV Buer hat sich nach der ernüchternden Jahres-Hauptversammlung dazu entschlossen, nach zweijähriger Arbeit nicht mehr für das Amt des ersten Vorsitzenden zu kandidieren. Im RS-Gespräch nimmt Bauer kein Blatt vor den Mund.

Norbert Bauer hat die Faxen dicke. Der "Boss" der SSV Buer hat sich nach der ernüchternden Jahres-Hauptversammlung dazu entschlossen, nach zweijähriger Arbeit nicht mehr für das Amt des ersten Vorsitzenden zu kandidieren. Im RS-Gespräch nimmt Bauer kein Blatt vor den Mund.

Herr Bauer, eigentlich sind Sie bei der JHV in Ihrem Job bestätigt worden. Da sich aber kein zweiter Vorsitzender gefunden hat, ist diese Wahl hinfällig und muss wiederholt werden. Dann werden Sie sich nicht mehr zur Verfügung stellen. Warum?
Ich bin schwer enttäuscht. Der Club ist schuldenfrei, sportlich ist die Lage auch nicht besorgniserregend. Da unser bisheriger Vize Ralf Trotter aus beruflichen Gründen zurück treten musste, dachte ich, mir würde Unterstützung zu teil. Ich übe seit Jahren beispielsweise auch das Amt des Geschäftsführers aus. Aber weit gefehlt. Ich wurde im Stich gelassen, da sich niemand bereit erklärte, mir zu helfen.
Nun droht, dass der Verein ohne Führung auseinander bricht. Stimmen Sie zu?
Die Gefahr besteht. Der Club hängt mir nach wie vor am Herzen, aber ich werde mich definitiv nicht mehr zur Wiederwahl stellen. Mir ist sogar noch vorgeworfen worden, dass ich den Verein im Stich lassen würde. So etwas schmerzt schon erheblich.
Werden Sie in einer anderen Funktion der SSV treu bleiben, oder ist das Kapitel abgeschlossen?
Ich bleibe Mitglied, mehr nicht. Ich werde kein offizielles Amt mehr annehmen. Da können die Leute machen was sie wollen. Ich werde aber nicht alles über Nacht hinschmeißen, sondern den Spielbetrieb bis zum Saison-Ende weiterführen. Danach ist aber Schluss. Außer wenn der Verein meinen Rat braucht, werde ich natürlich meine Meinung sagen.
Wie geht es nun weiter?
Die JHV muss wiederholt werden, ein neuer Termin steht aber noch nicht fest. Bei dieser Veranstaltung müssen dann der erste und zweite Vorsitzende gefunden werden. Es wird sich bestimmt jemand finden, der die Geschicke positiv weiter führt.

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren