Der amerikanische Footballstar Terrell Owens hat dementiert, am Dienstag einen Selbstmordversuch unternommen zu haben.

Footballstar Terrell Owens dementiert Selbstmordversuch

28. September 2006, 10:21 Uhr

Der amerikanische Footballstar Terrell Owens hat dementiert, am Dienstag einen Selbstmordversuch unternommen zu haben.

Der amerikanische Footballstar Terrell Owens hat dementiert, am Dienstag einen Selbstmordversuch unternommen zu haben. Der skandalträchtige Star der Dallas Cowboys war zu diesem Zeitpunkt in ein Hospital eingeliefert worden, nachdem eine Freundin die Notärzte zu Hilfe gerufen hatte. Sie hatte Owens schlafend neben einer leeren Tablettenhülse gefunden. Owens wurde nach einer Nacht im Krankenhaus am Mittwoch wieder entlassen und nahm anschließend am Mannschaftstraining der Cowboys teil. `Ich habe zwei Schmerztabletten gegen eine Handverletzung genommen, die wohl eine allergische Reaktion in Kombination mit meinen Nahrungsergänzungsmitteln ausgelöst haben´, erklärte Owens die Tatsache, dass die Sanitäter ihn am Rande der Bewusstlosigkeit aufgefunden hatten. Den Verdacht, gegen Depressionen zu kämpfen, wies `T.O.´ zurück: `Ich bin sehr glücklich in Dallas und will mit den Cowboys noch viel erreichen.´ Owens steht am Beginn eines Dreijahresvertrages, der ihm insgesamt 25 Millionen US-Dollar einbringen wird.

Autor:

Kommentieren