Trainer Teal Fowler ist schon in Nordamerika, in dieser Woche folgt ihm Sportchef Franz Frizmeier.

KREFELD - Plätze für Einheimische fast belegt

18. April 2005, 10:32 Uhr

Trainer Teal Fowler ist schon in Nordamerika, in dieser Woche folgt ihm Sportchef Franz Frizmeier. "Es wird eine sehr gezielte Beobachtung", stellen beide klar.

Trainer Teal Fowler ist schon in Nordamerika, in dieser Woche folgt ihm Sportchef Franz Frizmeier. "Es wird eine sehr gezielte Beobachtung", stellen beide klar.

Mit Alexander Selivanov, Ivo Jan, Herberts Vasiljevs, Rob Guillet und Chris Herperger haben die Schwarz-Gelben bisher erst fünf Kontingentstellen besetzt. Da Franz Fritzmeier bereits ankündigte, zu Saisonbeginn die zwölfte Lizenz (und eventuell auch die elfte) nicht zu vergeben, gilt es also, in den kommenden gut fünf Wochen vier ausländische Spieler zu finden, die ins sportliche Konzept und den Finanzrahmen der Pinguine passen. Hinzu werden allenfalls zwei Spieler mit deutschem Pass kommen. Auf der Torhüterposition sind die Pinguine mit Robert Müller, Ken Passmann und Bastian Jakob dicht.

Bedarf besteht in der Verteidigung, da mit Daniel Kunce, Shayne Wright, Alexander Dück und Rainer Köttstorfer gerade einmal die Hälfte des ersten und zweiten sowie der vierte Block besetzt sind. So rar gute Defender in Deutschland sind, so wahrscheinlich ist es, dass sich Teal Fowler hier voll und ganz auf seine Spielersichtung in Nordamerika verlässt, mehr als zwei ausländische Verteidiger holt. Bestätigen wollte er das freilich noch nicht.

Anders die Situation im Sturm. Alexander Selivanov, Ivo Jan und Herberts Vasiljevs sowie Rob Guillet, Chris Herperger und ein weiterer ausländischer Stürmer sind für die zwei Top-Reihen gesetzt. Adrian Grygiel, bei einer Vertragsunterzeichnung Steffen Ziesche sowie ein weiterer Stürmer aus dem In- oder Ausland, dürften den dritten Block bilden. Roland Verwey, Franz Fritzmeier jun. und Daniel Pietta werden mit den Nachwuchskräften Andre Hübscher, Danny Fischbach und Phillip Hendle die weiteren Plätze besetzen.

Die Chefetage des KönigPalastes konnte inzwischen vermelden, dass am 5. Februar 2006 das DEL-All-Star Game in Krefeld stattfinden wird. Damit wird zum zweiten Mal innerhalb von zwölf Monaten ein Spiel der Nationalmannschaft in der Seidenstadt ausgetragen.

Autor:

Kommentieren