Am 16. Januar hat Lieke Martens ihr zweiwöchiges Probetraining beim FCR 2001 Duisburg begonnen. Das ist nun vorbei. Doch verlässt sie die

FCR 2001 Duisburg

"Lieke würde in die Mannschaft passen"

26. Januar 2012, 17:30 Uhr

Am 16. Januar hat Lieke Martens ihr zweiwöchiges Probetraining beim FCR 2001 Duisburg begonnen. Das ist nun vorbei. Doch verlässt sie die "Löwinnen" am Freitag?

Die Zeichen stehen gut, dass die Niederländerin auch länger an der Mündelheimer Straße bleiben wird. Zumindest haben die Duisburgerinnen Interesse an einer Verpflichtung der 19-Jährigen. "Das ist jetzt noch größer, als zu Beginn", gesteht Sportdirektor Claudio Marcone. Nicht zuletzt, weil der Verein sowieso auf die Geschehnisse der letzten Tage reagieren muss.

"Lieke ist ein riesiges Talent. Sie würde gut in unsere Mannschaft passen." Marcone kennt die Stürmerin schon seit vielen Jahren. "Sie hat von den niederländischen Leistungszentren profitiert und ihre Qualitäten sind auf jeden Fall bundesligatauglich." Ein unverbindliches Angebot haben die Duisburgerinnen der holländischen Nationalspielerin bereits unterbreitet. Jetzt stehen weitere Gespräche an. Wenn alles passt, könnte Martens schon in der Rückrunde für den FCR auflaufen.

Doch die Konkurrenz schläft nicht. Auch Olympique Lyon, die eine Kooperation mit Martens Ex-Verein Standard Lüttich anstreben, ein weiterer Bundesligist und englische Klubs sind an der Offensiv-Allrounderin interessiert. Für die "Löwinnen" spricht jedoch die räumliche Nähe. Martens kommt aus Nieuw Bergen, in der Nähe von Goch und hätte keine weite Anreise.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren