Es ist wieder soweit: Die weltbesten Badminton-Nachwuchsspieler kommen nach Bottrop.

BADMINTON: Nachwuchs-Weltelite beim German Junior

Bottrop zum 17. Mal Ausrichter

11. Februar 2007, 09:36 Uhr

Es ist wieder soweit: Die weltbesten Badminton-Nachwuchsspieler kommen nach Bottrop.

Es ist wieder soweit: Die weltbesten Badminton-Nachwuchsspieler kommen nach Bottrop. Vom 8. bis zum 11. März ist die 24. Yonex German Junior angesetzt. Internationales Flair ist dabei in der Dieter-Renz-Halle garantiert – 27 Nationen haben ihren Start nach Abschluss der Meldefrist zugesagt. Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft kann bereits zum 17. Mal die Jugendelite (U19) im Federballsport begrüßen, ist sie doch seit 1991 Ausrichter des Turniers.

In der Vergangenheit gab es bei der internationalen Deutschen Jugend-Meisterschaft fast alle Spieler zu sehen, die heute zu den großen Stars der Badminton-Szene gehören. Olympiasieger und Weltmeister 2005 Taufik Hidayat (Indonesien) und die Olympia-Zweite von Athen 2004, Mia Audina aus den Niederlanden, sind dabei nur zwei Namen. Auch Petra Overzier, Bronzemedaillengewinnerin der WM 2006 in Madrid und Nordrhein-Westfalens Sportlerin des Jahres, versuchte sich beim deutschen Junior-Cup erstmals auf internationalem Parkett. Und heute wie damals gilt: Wer zur Yonex German Junior geht, sieht Talente, die in ein paar Jahren bei den großen Badminton-Events der Welt ganz vorne landen werden – Olympiasieger und Weltmeister von morgen!

Im letzten Jahr sorgten die favorisierten Koreaner für Furore, konnten am Ende aber „nur“ zwei der fünf Titel mit auf die Heimreise nehmen. Überraschen konnten Beiwen Zhang aus Singapur im Dameneinzel sowie das Herrendoppel Khim Wah Lim und Hee Chun Mak aus Malaysia bei ihren Finalerfolgen gegen koreanische Youngster. Im europäischen Mixed-Endspiel ging es besonders knapp zu: Dean George und Mariana Agathangelou aus England rangen die Dänen Mads Pieler Kolding und Line Kruse in drei spannenden Sätzen nieder.

Bei der Ausgabe 2007 ist mit einem noch stärkeren Teilnehmerfeld zu rechnen. 27 Nationen werden in Bottrop erwartet – kein Rekord, aber dennoch fünf mehr als noch vor einem Jahr. Besonders erfreulich ist die Meldung Indonesiens, das erstmals seit langer Zeit wieder zur German Junior anreist. Zusammen mit den Badminton-Youngstern aus Korea und Malaysia gehören die Indonesier zu den Favoriten des Junior-Cups. Die europäische Elite mit Dänemark, England und natürlich dem deutschen Team wird versuchen, den Asiaten Paroli zu bieten. Mit Schweden, Norwegen, Finnland, Portugal, Schottland, Irland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Österreich, der Niederlande, Ukraine, Rußland, Polen, der Tschechischen Republik, Bulgarien, Kroatien und Slowenien gehen 18 weitere europäische Mannschaften an den Start. Weiterhin sind Singapur und Hong Kong sowie Kanada bei der 24. Yonex German Junior 2007 vertreten.

Autor:

Kommentieren