Vor 68.409 Zuschauern im restlos ausverkauften Stadion Old Trafford hat Manchester United einen prestigeträchtigen Sieg gefeiert. Gegen Lokalrivale Manchester City gab es einen 3:1-Sieg. Paul Scholes traf doppelt.

Manchester United siegt im Derby

as
13. Dezember 2003, 15:53 Uhr

Vor 68.409 Zuschauern im restlos ausverkauften Stadion Old Trafford hat Manchester United einen prestigeträchtigen Sieg gefeiert. Gegen Lokalrivale Manchester City gab es einen 3:1-Sieg. Paul Scholes traf doppelt.

Manchester United hat am 16. Spieltag der englischen Premier League vorgelegt. Der amtierende Meister hat durch einen Derby-Sieg gegen Manchester City seinen Platz in der Spitzengruppe der Tabelle gefestigt. Drei Tage nach dem 2:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart in der Champions League gewann ManU im Old Trafford mit 3:1 (2:0) und eroberte mit 37 Punkten vorübergehend sogar die Tabellenspitze.

Der bisherige Spitzenreiter Chelsea London (36) hat allerdings am Nachmittag die Chance, mit einem Heimsieg gegen die Bolton Wanderers auf Platz eins zurückzukehren. Der Tabellenzweite Arsenal London (35) mit dem deutschen Nationaltorhüter Jens Lehmann spielt erst am Sonntag zu Hause gegen die Blackburn Rovers. Das vom früheren Hamburger Bundesliga-Profi Kevin Keegan trainierte Manchester City bleibt nach der Niederlage mit 19 Zählern im Tabellen-Mittelfeld.

Paul Scholes (7.), der erstmals nach einer zweimonatigen Leisten-Verletzung wieder dabei war und Ruud van Nistelrooy (33.) hatten den Favoriten schon zur Pause gegen den bis dahin völlig überforderten Stadtrivalen mit 2:0 in Führung gebracht. Nach der Pause drehten die Gäste, die 1974 zuletzt im Old Trafford gewinnen konnten, auf und kamen nach einer schönen Einzelleistung von Shaun Wright-Phillips zum Anschlusstreffer (53.). Erneut Scholes sorgte per Kopf für den Endstand (73.) und avancierte damit zum "Mann des Tages".

Autor: as

Kommentieren