Der umworbene Mittelfeldspieler Hamit Altintop hat vom FC Schalke 04 Bedenkzeit für seine vom Verein gewünschte Vertragsverlängerung erhalten.

Schalkes Hamit Altintop bekommt Bedenkzeit für Vertragsverlängerung

16. Januar 2007, 21:11 Uhr

Der umworbene Mittelfeldspieler Hamit Altintop hat vom FC Schalke 04 Bedenkzeit für seine vom Verein gewünschte Vertragsverlängerung erhalten.

Der umworbene Mittelfeldspieler Hamit Altintop hat vom FC Schalke 04 Bedenkzeit für seine vom Verein gewünschte Vertragsverlängerung erhalten. Der türkische Nationalspieler wird bis spätestens Ende März erklären, ob er das vorliegende Vertragsangebot der „Knappen“ bis 2011 annehmen wird. Das ist das Ergebnis eines einstündigen Gespräches zwischen Schalkes Manager Andreas Müller und Reza Fazeli, Berater von Hamit Altintop, am Mittwochabend. „Wir wollen Hamit unbedingt halten. Er ist sportlich bei uns bestens aufgehoben", sagte Müller. Der 24-jährige gebürtige Gelsenkirchener war 2003 von der SG Wattenscheid 09 zu den Schalkern gewechselt.

Neben Hamit Altintop beschäftigt den Schalker Vorstand momentan eine weitere Personalie. Manager Andreas Müller hat Arminia Bielefeld offiziell mitgeteilt, dass man mit Heiko Westermann sprechen werde. "Westermann ist ein interessanter Spieler, der eine sehr gute Entwicklung genommen hat", sagt Müller über den 23-jährigen Abwehrmann, der allerdings bei den Westfalen noch einen Vertrag bis 2008 besitzt. "Wir wollen erst einmal mit ihm reden, sind aber nicht der einzige Verein, der sich um ihn bemüht." Unter anderem buhlt Schalkes Revierrivale Borussia Dortmund um Westermann, der möglicherweise mit seinem jetzigen Trainer Thomas von Heesen nah Ende der laufenden Saison von Bielefeld zum BVB wechselt.

Autor:

Kommentieren