Das österreichische Bundesland Kärnten will den EM-Werbevertrag mit Fußball-Weltmeister Italien kündigen.

Kärnten kündigt EM-Werbevertrag mit Italien

Krawalle Grund für Kündigung

05. Februar 2007, 11:40 Uhr

Das österreichische Bundesland Kärnten will den EM-Werbevertrag mit Fußball-Weltmeister Italien kündigen.

Das österreichische Bundesland Kärnten will den EM-Werbevertrag mit Fußball-Weltmeister Italien kündigen. Dies kündigte Landesrat Gerhard Dörfler vor dem Hintergrund der Krawalle beim sizilianischen Derby zwischen Catania Calcio und US Palermo am vergangenen Freitag, als ein 38 Jahre alter Polizist getötet wurde, an. `Die Krawalle bei den Spielen in Italien bieten keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit. Für mich ist die Kooperation mit den Italienern beendet´, sagte Dörfler. Der Vertrag, den die Kärnten Werbung mit den Italienern abgeschlossen hatte, sorgte in den letzten Monaten bereits mehrmals für Aufregung. Unter anderem ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Untreue. Die EURO 2008 findet in Österreich und der Schweiz statt. Italien hat sich seinerseits um die Gastgeberrolle bei der EM-Endrunde 2012 beworben.

Autor:

Kommentieren