Am 17. Spieltag in der ersten französischen Liga konnte sich Spitzenreiter Monaco mit 2:1 gegen Marseille durchsetzen. Der Elber-Klub Lyon siegte ebenfalls mit 2:1 gegen

Monaco weiter Spitze - Lyon bezwingt "Kellerkind"

jt
07. Dezember 2003, 15:15 Uhr

Am 17. Spieltag in der ersten französischen Liga konnte sich Spitzenreiter Monaco mit 2:1 gegen Marseille durchsetzen. Der Elber-Klub Lyon siegte ebenfalls mit 2:1 gegen "Kellerkind" Metz.

Tabellenführer AS Monaco kann in der ersten französischen Liga zurzeit keiner das Wasser reichen. Am 17. Spieltag gewannen die Monegassen das Spitzenspiel bei Olympique Marseille mit 2:1 (0:1). Innerhalb von acht Minuten verwandelten Sebastien Squillaci (58.) und Ludovic Guily (66.) den 0:1-Rückstand zur Pause durch Ahmed Hossam Mido (44.) in den zwölften Saisonsieg für die Mannschaft aus dem Fürstentum, die seit dem 9. August in Ligaspielen ungeschlagen ist.

2:1-Sieg für Elber mit Lyon

Während Marseille mit nun 12 Punkten Rückstand auf Monaco im Kampf um die Meisterschaft zunächst weit zurückgefallen ist, bleibt Titelverteidiger Olympique Lyon dem Spitzenreiter weiterhin auf den Fersen. Der Klub von Ex-Bundesliga-Profi Giovane Elber besiegte das "Kellerkind" FC Metz mit 2:1 (1:1) und hat damit nach wie vor sechs Zähler Rückstand. Nach dem 1:0 für die Gäste durch Jonathan Jager (20.) waren Peguy Luyindula (26.) und der brasilianische Weltmeister Edmilson (49.) für Lyon erfolgreich.

Autor: jt

Kommentieren